Logo

Aktuelle Nachrichten


Vendersheimer Adventskalender

Die Landfrauen sind froh, dass auch dieses Jahr wieder vom 1.Dezember bis zum 6. Januar 24 Adventsfenster und ein großer Adventskranz am Wiegehäuschen zu sehen sind. Vielen Dank an alle, die dazu beitragen. Leider kann dieses Jahr unser traditioneller Rundgang zwischen den Jahren nicht stattfinden. Aber packen Sie sich doch einen Rucksack mit Glühwein und einem kleinen Snack und machen Sie Ihren eigenen Rundgang, natürlich nur nach den geltenden Corona-Regeln. Spazieren Sie in den Abendstunden durch unser kleines adventlich geschmücktes Dorf und genießen Sie so die Adventszeit.
Adventsfenster 2020
Nr.    Straße Name
1 Hauptstr. (Wiegehäuschen) Huster, Corinna
2 Goldbergstr. 15 Hofmann, Günter u. Freitag, Reinhold
3 Hauptstr. 4 Brummer, Ute
4 Am Klauer 2 Schneider, Monika
5 Hintergasse 7 Fischer, Claudia
6 Am Klauer 11 Haas-Freitag, Christine
7 Schulgäßchen Kindergarten
8 Friedensgasse 7 Tiegs, Hildegund
9 Hauptstr. 13 Lang, Elvira
10 Ostergasse 6 Siebelts, Monika
11 Hintergasse 4 Wolf, Elfi
12 Gläserpforte 6 Müller, Ursula
13 Hauptstr./Ecke Hintergasse 2 Wolf, Doris
14 Gläserpforte 7 Schmidt, Nicole
15 Hauptstr. 10-12 Fischer, Britta
16 Goldbergstr. 19 Stadler, Rita
17 Hauptstr. 42 Hess, Tanja
18 Hauptstr. 11 Freitag, Claudia
19 Hauptstr. 15 Habermann, Saskia
20 Hauptstr. 34 Quinzler, Kathrin
21 Hauptstr. 6 Mohr, Hildegard u. Roos, Andrea
22 Hauptstr. 14 Wagner, Nina
23 Hintergasse 11 Benna, Tatyana
24 Hauptstr. 22 (Beiser’s Dorfhäuschen) Beiser, Katja

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und bleiben Sie gesund.


KW 49/2020

Weihnachtsbaum-Spende

Wir sagen der Familie Schuhmacher
ein ganz herzliches „Dankeschön“ für
die Spende des diesjährigen Weihnachtsbaums.
Er wurde von Armin Gerhardt und Torsten Wojtyna unter
Aufbietung von besonderen logistischen
Fähigkeiten aufgestellt und wird
uns in der nun in der Advents- und
Weihnachtszeit erfreuen.
Elfi Schmitt-Sieben,
Ortsbürgermeisterin

Alle Jahre wieder …

... gestalten die Landfrauen am Brunnen
am Wiegehaus einen Adventskranz.
So wurde auch in diesem Jahr
wieder ein schöner Kranz aufgestellt.
Dafür vielen Dank an die Vendersheimer
Landfrauen.
Elfi Schmitt-Sieben,
Ortsbürgermeisterin

KW 47/2020

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
Am letzten Sonntag im Kirchenjahr,
am 22. November erinnern wir uns der
Verstorbenen des zurückliegenden
Kirchenjahres und hören auf die Hoffnungsbotschaft
von Jesu Auferstehung
und ewigem Leben. In diesem Jahr
gab und gibt es weniger Möglichkeiten,
gemeinsam der Trauer Raum zu geben.
Wir laden daher zum Gottesdienst
mit Totengedenken am Sonntag,
22.11. um 10.15 Uhr auf den Friedhof
in Vendersheim ein. Wir wollen damit
zeigen, dass wir in Schmerz und Trost
einander verbunden sind. Die Gemeinschaft
der Trauernden im Gebet und
im Hören auf Gottes Wort möge so
eine Quelle des Trostes werden.
Die Corona-Pandemie erfordert einige
Regularien, um deren Einhaltung
wir Sie bitten: Melden Sie sich und
Ihre Angehörigen telefonisch unter
06732 6009162 oder per E-Mail an
kirchengemeinde.vendersheim@ekhn.
de mit Name, Anschrift und Telefonnummer
an.
Am Friedhof melden Sie sich am Sonntag
an unserer Hygienestation, so
wollen wir die nötigen Abstandsregeln
wahren. H.E.-W.

KW 46/2020

Volkstrauertag 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir alle sind gehalten, die Kontakte zu reduzieren und im Bemühen um die Bewahrung unserer Gesundheit vorsichtig und angemessen zu reagieren.
Deshalb wird in diesem Jahr auch das Gedenken zum Volkstrauertag nicht in der gewohnten Form stattfinden können.
Natürlich darf das Gedenken an die Gefallenen und die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft nicht durch eine besondere Situation in den Hintergrund treten oder einem Virus zum Opfer fallen. Aber das Erinnern ist ja nicht an einen bestimmten Ort und an vorgegebene Abläufe gebunden.
Der  Volkstrauertag als Tag des Innehaltens, des Gedenkens an Leid, Not, Vertreibung und Tod bleibt uns erhalten und kann von uns auch angemessen begangen werden.
Sie sind dazu eingeladen, den Friedhof für ein individuelles Totengedenken zu besuchen. Am Mahnmal werden Kerzen bereitstehen, die Sie als Symbol der Erinnerung und als Symbol für eine friedliche Zukunft entzünden können.
Denn das Besinnen ist nicht nur ein Ritual. Es bedeutet auch, trotz bitterer Erfahrungen an eine bessere Zukunft zu glauben und den Mut zu haben, sich für Versöhnung, Gewaltfreiheit und Frieden einzusetzen.
Die öffentliche Gedenkfeier am Volkstrauertag soll in diesem Jahr durch eine stille Kranzniederlegung im Beisein der beiden Beigeordneten am Ehrenmal ersetzt werden.
Ich hoffe auf Ihr Verständnis für diese Entscheidung.
Bleiben Sie gesund!

Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

Sprechstunden in der Gemeinde

Wegen der neuen Corona-Auflagen können die Sprechstunden in der Gemeinde leider nicht wie üblich stattfinden.
Sie können Ihre Anliegen telefonisch oder per Mail unter den im Amtsblatt aufgeführten Kontaktdaten vortragen. Für Anliegen, die nur persönlich erledigt werden können, können Sie nach telefonischer Terminvereinbarung unter Einhaltung der Hygienevorschriften in die Verwaltung kommen.
Ich bedauere diese Einschränkungen und hoffe, dass Sie Verständnis dafür haben, dass auch hier unsere gewohnten Abläufe nicht stattfinden können.
Bleiben Sie gesund!
Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

Schließung der Sport- und Gemeindehalle

Wegen der neuen Corona-Auflagen bleibt die Gemeindehalle leider ab sofort bis vorläufig 30.11.2020 für alle Aktivitäten der Vereine geschlossen.
Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

Sammlung Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
in diesem Jahr kann leider die sonst erfolgreich von Frau Benna durchgeführte Haussammlung für den Volksbund für dessen vielfältige Aufgaben zur Erhaltung der Friedhöfe und dem Gedenken an die Kriegstoten wegen der Pandemie nicht stattfinden.
Deshalb bitten wir darum, die Spenden für die Kriegsgräberfürsorge direkt auf das Spendenkonto
Sparkasse Vorderpfalz - IBAN DE 65 5455 0010 0380 0449 33 BIC LUHSDE6AXXX
zu überweisen.



KW 21/2020

Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim

Am Montag, 25. Mai 2020, findet um 19.30 Uhr die
5. Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim in
der Gemeindehalle im Dorfgemeinschaftshaus am
Goldberg, Hauptstraße 41, 55578 Vendersheim,
statt.
Tagesordnung:
Öffentlich:
1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41
(1) GemO
3. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung
und den Haushaltsplan mit Anlagen
für die Haushaltsjahre 2020/2021
4. Beratung und Beschlussfassung über einen Antrag
auf Widmung des Halgartenwegs als Gemeindestraße
5. Beratung und Beschlussfassung über die Ersatzbeschaffung
eines Spielturms auf dem
Spielplatz der Gemeinde Vendersheim
6. Beratung und Beschlussfassung über die Vergabe
von Ausbesserungsarbeiten an Wegen auf
dem Friedhof in Vendersheim
7. Beratung und Beschlussfassung über die Beantragung
von Zuschüssen aus dem Sonderkontingent
für klimafreundliche Maßnahmen im
Jahr 2020
8. Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Minuten
Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO
zu stellen. Hinweis für die Zuhörer/innen: Aufgrund
der aktuellen Situation bitten wir Sie, Ihre eigene
Maske zur Sitzung mitzubringen und dort zu
tragen, wo das Abstandsgebot nicht eingehalten
werden kann.
Nichtöffentlich:
9. Beratung und Beschlussfassung über Vertragsangelegenheiten
10. Mitteilungen und Anfragen.
Öffentlich:
11. Bekanntgabe der im nichtöffentlichen Teil gefassten
Beschlüsse.

Der Spielplatz ist wieder geöffnet

Seit der letzten Woche ist der Spielplatz in Vendersheim
wieder für die Kinder geöffnet.
Bei der Benutzung ist auf das Abstandsgebot und
auf die allgemeinen Hygienevorgaben zu achten.
Wir bitten um Verständnis dafür, dass der Spielplatz
wegen der momentanen besonderen Situation an
Werktagen in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr für
den Kindergarten reserviert ist. Wegen des fehlenden
Außengeländes ist der Kindergarten darauf angewiesen,
den öffentlichen Spielplatz zu benutzen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

KW 20/2020

Ev. Kirchengemeinde Vendersheim

Noch immer ist unser Leben durch die
Corona-Pandemie betroffen. Auch unser
gemeindliches Leben. In der Öffentlichkeit
wurde in den letzten Tagen
davon gesprochen, dass Gottesdienste
in Kirchen mit Besucher/innen
unter Auflagen wieder möglich seien.
Der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde
Vendersheim hat dieses
Thema in einer Telefonkonferenz ausführlich
beraten und ist zu der Entscheidung
gelangt, auf Grund der bestehenden
Auflagen auch bis auf Weiteres
keine Gottesdienste zu feiern.
Der Hintergrund ist vor allem die extreme
Beschränkung der maximalen
Zahl der Gottesdienstbesucher/innen
auf 9. Das ist einer einladenden Gemeinde
nicht angemessen. Ebenso ist
das Verbot des Gemeindegesangs
schwierig.
Wir suchen weiterhin Formen der
corona-gerechten Kommunikation mit
Online-Andachten „Es dämmert am
12ten“, „Worte zur Zeit“, dem Kirchenboten
oder neu „Kirchentüten“.
H.E.-W.

KW 19/2020

Bild "Aktuelle Nachrichten:20200503_Blumen.jpg"

Es blüht in Vendersheim ….

Die Landfrauen haben in der Gemeinde – natürlich unter Einhaltung der Abstandsvorschriften – die Kübel neu bepflanzt. Über Sommer verschönert nun eine bunter Vielzahl von Blüten unser Dorf.
Dafür den Landfrauen ein „Dankeschön“!

Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

KW 18/2020

Offenlage Haushaltsplan

Gem. § 97 Abs.1 Satz 1 GemO liegt der Entwurf der
Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der Ortsgemeinde
Vendersheim für die Jahre 2020 und 2021 in
der Zeit vom 30.04.2020 bis zum 15.05.2020 zur
Einsichtnahme öffentlich aus. Der Entwurf kann in
dieser Zeit während der Öffnungszeiten der Verbandsgemeindeverwaltung
Wörrstadt, Zum Römergrund
2-6, Zimmer 322, eingesehen werden.

Tag der offenen Tür abgesagt

Freiwillige Feuerwehr Vendersheim
Der geplante Tag der offenen Tür der
freiwilligen Feuerwehr Vendersheim
am 1. Mai muss leider wegen Corona
ausfallen. Wa.Bu.

KW 17/2020

Probleme am Altglas-Container

Am Altglas-Container auf dem Parkplatz am Friedhof
hat es sich in letzter Zeit eingebürgert, dass
Weinflaschen, Gurkengläser usw. teilweise noch mit
Flüssigkeit gefüllt in den Container geworfen werden.
Die Flüssigkeit kann nach unten abfließen und
verteilt sich um die Container herum.
Es ist nicht zumutbar, dass sich die übrigen Nutzer
der Container dann in die stinkende Brühe stellen
müssen, um ihr Leergut in die Behälter zu werfen.
Ich bitte deshalb darum, nur vollständig entleerte
Flaschen und Gläser zu entsorgen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin


Helfer/innen stehen bereit

Der Aufruf, sich als Helfer und Helferinnen für Einkäufe und Erledigungen für Mitbürger zur Verfügung zu stellen, war erfolgreich. Es stehen einige Vendersheimer/innen bereit,  Einkäufe oder Erledigungen für ältere oder besonders gefährdete Menschen zu übernehmen. Dafür vielen Dank!
Wer Bedarf für solche Hilfsleistungen hat, kann sich bei mir unter der Telefon-Nr. 0176 – 535 976 55 oder unter der Mail-Adresse der Gemeinde info@vendersheim.de melden.
Ergänzend möchte ich auch auf das Hilfsangebot der ev. Kirche Vendersheim hinweisen.
Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

Weinbergsturm bleibt vorerst geschlossen

In den vergangenen Tagen hat sich der Weinbergsturm und das Gelände am Turm zu einem bevorzugten Ausflugsziel entwickelt. Was uns zu anderen Zeiten gefreut hätte macht jetzt Sorgen, weil die Vorgaben zum Schutz vor einer Corona-Infektion in vielen Fällen nicht eingehalten werden. Es wird deshalb noch einmal eindringlich auf die geltenden Einschränkungen hingewiesen und darum gebeten, diese zum eigenen Schutz auch zu befolgen.
Der Turm selbst bleibt deshalb momentan geschlossen. Ebenso ist die Nutzung des Grillplatzes nicht erlaubt. Es werden Kontrollen des Ordnungsamtes durchgeführt.

Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin


Wer benötigt Unterstützung? Wer möchte helfen?


Falls es in unserer ansonsten gut vernetzten und nachbarschaftlich gut aufgestellten Gemeinde Menschen gibt, die Unterstützung z. b. für den Einkauf benötigen, oder wenn Sie Botengänge für andere Bürger mit erledigen möchten, können Sie sich unter der Mail-Adresse info@vendersheim.de oder telefonisch bei mir melden.
Ausdrücklich ausgenommen sind Besuche oder Fahrdienste.

Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin


Bürostunden in der Gemeinde


Um die Verbreitung des Corona-Virus einzuschränken, sollen auch die Bürostunden in der Gemeinde entfallen.
In dringenden Fällen bin ich unter der Telefon-Nr. 06732-963996 oder 0176-535 976 55 erreichbar.
Ich hoffe auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin


Maßnahmen wegen der Corona-Krise

Um eine weitere Verbreitung der Krankheit zu vermeiden, sind für die Gemeinde folgende Maßnahmen angeordnet worden:
Der Kindergarten bleibt bis vorerst 17. April geschlossen. Notgruppen werden für diejenigen Eltern bzw. für Alleinerziehende eingerichtet, die bei in relevanten Berufen arbeiten. Siehe dazu auch den Aushang am Kindergarten.
Die Räumlichkeiten der Gemeinde – Dorfgemeinschaftsraum, Sporthalle und Sitzungsräume werden bis vorerst 17. April 2020 geschlossen. Es finden in diesen Räumen keinerlei Veranstaltungen oder Treffen statt.
Während der Bürostunden am Montag sind persönliche Termine nach telefonischer Terminvereinbarung möglich. So soll vermieden werden, dass mehrere Personen gleichzeitig im Wartebereich aufeinander treffen.
Veranstaltungen auf dem Grillplatz müssen unterbleiben.
Der Spielplatz muss leider auch geschlossen werden.
Für Rückfragen bin ich telefonisch für Sie erreichbar: 06732/963996 oder 0176- 53597655.

Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin


KW 11/2020

Ab dem Monat April finden die

Sprechstunden in der Gemeindeverwaltung

jeweils in der Zeit
von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt.
Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

Spannender Erzähl-Nachmittag „Vendersheim wie es früher war“

Eine Gruppe von Vendersheimer Bürgerinnen und Bürger war der Einladung im Rahmen der Dorfmoderation gefolgt und hatte sich bei Kaffee und Kuchen zu dem Treffen eingefunden.  Bilder aus alten Zeiten wurden gemeinsam betrachtet und Erzählungen aus der Kindheit und Jugend ausgetauscht.
Die Teilnehmer/innen hatten viel Spaß daran, in alten Erinnerungen zu schwelgen. Von den mitgebrachten Bildern werden momentan vergrößerte Abzüge angefertigt, so dass am Ende eine schöne Sammlung der historischen Abbildungen entstehen kann.
Schon jetzt steht fest, dass es einen weiteren Erzähl-Nachmittag geben soll.
Über weitere Teilnehmer/innen und damit auch noch mehr interessante Einblicke in unser früheres Dorfleben würden wir uns freuen. Bestimmt schlummern in einigen Haushalten noch Bilder, die
In die Sammlung aufgenommen werden können.

Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

KW 10/2020


KW 9/2020

Standfestigkeitsprüfung Grabmale 2020 auf den Friedhöfen
der VG Wörrstadt

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes
(BGH) müssen die Friedhofsträger im Rahmen
ihrer Verkehrssicherungspflicht zumindest einmal
im Jahr die Standfestigkeit der Grabmale überprüfen
lassen. Frost, Regen, Senkungen und Einwirkungen
von Wurzelwerk können die Standsicherheit
von Grabmalen erheblich beeinträchtigen, ohne
dass für den Laien sichtbare Schäden entstehen.
Durch die regelmäßige Prüfung der Standsicherheit
wird gewährleistet, dass auf den Friedhöfen keine
Gefährdung von Personen durch lose Grabsteine
ausgeht und somit Unfälle verhindert werden.
Die Termine für die diesjährige Überprüfung der
Standsicherheit finden Sie hier:

Friedhof Vendersheim 11.10 Uhr

Bitte beachten Sie, dass an den einzelnen Tagen
nur die Anfangszeit auf dem jeweils ersten Friedhof
feststeht. Die weiteren Anfangszeiten können sich
aufgrund der auf den vorherigen Friedhöfen vorgefundenen
Verhältnisse geringfügig ändern.

KW 8/2020


Melitta Lutz erhielt Ehrenamtskarte

Am 07.02. fand im Dorfgemeinschaftsraum
unsere Generalversammlung
statt. Hierbei überreichte Wolfgang
Janson unserem Vorstandsmitglied
Melitta Lutz, im Auftrag der Ministerpräsidentin
Malu Dreyer, die Ehrenamtskarte
von Rheinland-Pfalz für
ihre langjährige und unermüdliche
Vorstandsarbeit. Melitta Lutz ist seit
48 Jahren im Vorstand, davon war Sie
10 Jahre 2. Vorsitzende und 30 Jahre
lang Schriftführerin und Kassiererin.
Auch der Vorstand schloss sich den
Dankesworten an und überreichte einen
kleinen Frühlingsgruß.
Text/Foto: Dag.S.

Einladung zur Mitgliederversammlung
der Jagdgenossenschaft Vendersheim

Zur nichtöffentlichen Versammlung der Mitglieder
der Jagdgenossenschaft Vendersheim am Mittwoch,
dem 4. März 2020 um 20.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus
am Goldberg, Hauptstraße 41 in
Vendersheim werden die Eigentürmer/innen von
Grundstücken, die zum Jagdbezirk Vendersheim
gehören und auf denen Jagd ausgeübt werden darf,
recht herzlich eingeladen.
Damit die Versammlung rechtzeitig beginnen kann,
werden alle Jagdgenossen/innen dringend gebeten,
aktuelle Nachweise der Grundstücksflächen
vorher entweder in den vorherigen erweiterten
Bürostunden der Ortsbürgermeisterin und Jagdvorsteherin
(jeweils Montag ab 18.30 Uhr bis 20.30 Uhr
oder am Mittwoch, dem 4. März 2020 in der Zeit
von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr) vorzulegen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Bekanntgabe der Tagesordnung und evtl. Änderungsanträge
3. Feststellung der anwesenden und vertretenen
Jagdgenossen/innen und der durch sie gehaltenen
Grundstückflächen
4. Ergänzende Beschlüsse zur Wahl des Jagdvorstandes
5. Mitteilungen und Anfragen
6. Beratung und Beschlussfassung über die Verpachtung
des Jagdbezirkes
7. Allgemeines.
Anmerkung:
Bei Verhinderung kann sich jede/r Jagdgenosse/in
durch ein anderes Mitglied der Jagdgenossenschaft,
durch die Ehegattin oder den Ehegatten
oder eine/n Verwandte/n oder gerader Linie vertreten
lassen. Die Vertretungsvollmacht ist schriftlich
zu erteilen. Ein Mitglied kann max. drei Vertretungsstimmen
auf sich vereinigen.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass
die Vollmachten aus der Jagdgenossenschaftsversammlung
vom 24. Januar 2020 ihre Gültigkeit
verloren haben und neu mit aktuellem Datum
vorzulegen sind.
Für den Jagdvorstand
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

KW 7/2020


Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim

Am Mittwoch, 19. Februar 2020, findet um 19.30
Uhr die 4. Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim
im Sitzungsraum, Gemeindehaus am Goldberg,
Hauptstraße 41, 55578 Vendersheim, statt.
Tagesordnung:
Öffentlich:
1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41 (1) GemO
3. Beratung und Beschlussfassung über die Annahme
von Spenden, Sponsorenleistungen und/oder Schenkungen
4. Information über den Geschäftsverlauf des
Energie- und Servicebetriebs Wörrstadt (AöR)
5. Beratung und Beschlussfassung über die Satzung zur 5. Änderung der Satzung
für die gemeinsame Anstalt des öffentlichen Rechts
(AöR) „Energie- und Servicebetrieb Wörrstadt“ vom 17.12.2019
6. Information über die Strombündelausschreibung 2020
7. Beratung und Beschlussfassung zum Bebauungsplan Nr. 8 „Feuerwehr“
a) Abschluss eines geänderten Wegegestattungsvertrages für die Feuerwehr
b) Abwägung über die eingegangenen Stellungnahmen im Rahmen des förmlichen
Beteiligungsverfahrens gemäß §§ 3 (2) und 4 (2) BauGB
c) Satzungsbeschluss gemäß § 10 (1) BauGB
8. Beratung und Beschlussfassung über Bauangelegenheiten
8.1. Beratung und Beschlussfassung über das gemeindliche
Einvernehmen zum Bauantrag 11- G-001/18: Anbau eines zweiten Flucht- und
Rettungswegs in der Straße „Schulgässchen“
8.2. Beratung und Beschlussfassung über das gemeindliche Einvernehmen zum
Bauantrag 11-G-007/19: Abriss und Wiederaufbau eines Nebengebäudes in der Hauptstraße
8.3. Beratung und Beschlussfassung über das gemeindliche
Einvernehmen zum Bauantrag 11-G-005/19: Neubau eines Einfamilienhauses
mit Stellplätzen in der Hauptstraße
8.4. Beratung und Beschlussfassung über das gemeindliche
Einvernehmen zum Bauantrag 11-G-006/19: Errichtung eines zweiten Rettungsweges
im EG im Schulgässchen
9. Beratung und Beschlussfassung über die Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
10. Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Minuten Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO
zu stellen.
Nichtöffentlich:
11. Mitteilungen und Anfragen.
Öffentlich:
12. Bekanntgabe der im nichtöffentlichen Teil gefassten
Beschlüsse.

Vendersheim wie es früher war - Erzähl-Nachmittag

Am Mittwoch, den 26.02.2020 laden wir um 15.30
Uhr zum Erzähl-Nachmittag in den Dorfgemeinschaftsraum
ein. Gerne möchten wir für unsere
Nachwelt festhalten, wie das Leben früher bei uns
im Dorf war. Bei Kaffee und Kuchen können wir in
geselliger Runde darüber erzählen, wie es in der
Kindheit, Jugend, bei Festen und in den Familien
früher zuging. Gerne können auch alte Bilder oder
Unterlagen mitgebracht werden.
Es wäre schön, wenn sich möglichst viele ältere
Mitbürgerinnen und Mitbürger einfinden würden,
damit wir genug Spannendes aus der Vergangenheit
sammeln können. Die Veranstaltung wird zusammen
mit der Dorfmoderatorin gestaltet.

KW 5/2020

Mitgliederversammlung des FÖV Kita Rasselbande e.V.

Am Montag, 3. Februar um 19.30 Uhr
findet im Sitzungssaal der Gemeindehalle
die ordentliche Mitgliederversammlung
des Fördervereins Kita Rasselbande
Vendersheim statt. Hierzu laden
wir alle Mitglieder des Vereins und
die es noch werden wollen ein. Es wäre
sehr schön, wenn einige Eltern sich
aktiv im Verein engagieren würden, um
diesen auch in Zukunft weiterzuführen.
Tagesordnung: 1. Bestellung eines
Schriftführers; 2. Begrüßung und Bericht
des 1. Vorsitzenden; 3. Bericht
des Schriftführers; 4. Bericht des Kassenwartes;
5. Bericht der Kassenprüfer;
6. Entlastung des Vorstandes;
7. Verschiedenes.
Wir freuen uns, möglichst viele Mitglieder
begrüßen zu dürfen. Falls Sie auch
Interesse haben unsere kleine Kita zu
unterstützen, erreichen Sie uns unter
foerdervereinrasselbande@gmx.de.
K.Qui

KW 4/2020


Sternsinger in Vendersheim

Auch in diesem Jahr haben sich die
Sternsinger wieder für einen guten
Zweck auf den Weg gemacht. 14 Kinder
konnten den stolzen Betrag von
1.333,- Euro sammeln.
Die ebenfalls gespendeten Süßigkeiten
wurden auf Wunsch der Kinder zum
Teil an die Tafel weitergegeben.
Ein Dankeschön an alle Sternsinger
und die großzügigen Spender und
Spenderinnen!
Elfi Schmitt-Sieben,
Ortsbürgermeisterin

Termine der Vendersheimer Landfrauen

Kreppelkaffee anschließend Generalversammlung
Am Freitag, 7. Februar um 15.11Uhr laden
wir alle Landfrauen zum Kreppelkaffee
mit anschließender Generalversammlung
ein.
Tagesordnung der Generalversammlung:
1. Begrüßung und Jahresbericht;
2. Bericht der Kassenführerin;
3. Entlastung
des Vorstandes;
4. Beratung und Beschlussfassung über Beitragserhöhung;
5. Verschiedenes.
Im Anschluss daran werden wir Zusammenschnitte
alter Fastnachtsbeiträge
der Landfrauen anschauen und
mit einem kleinen Imbiss den Tag beenden.
Bitte komplettes Gedeck mitbringen.
„Entspannung denkt ...“
Am Mittwoch, 12. Februar um 19 Uhr
steht das Thema „Entspannung denkt ...
jetzt bin ich dran“; kleine Übungen für
zwischendurch, auf dem Programm.
Bitte bequeme Kleidung anziehen,
Sportmatte und warme Socken mitbringen.
Unkostenbeitrag: 5 Euro.
„Rund ums Grillen“
Am Dienstag, 10. März um 19 Uhr
steht das Thema „Rund ums Grillen –
ganzjährige Familienrezepte“, frische
Gerichte auf die Schnelle (blitzschnell
und ernährungsbewusst zubereitet) auf
dem Programm. Bitte komplettes Gedeck
mitbringen. Unkostenbeitrag:
5,50 Euro.
Wir bitten um Anmeldung bei Iris
Dexheimer, Tel. 65666 oder Dagmar
Schreiber, Tel. 5779 bis zum 27.01.
Gerne können sich auch Nichtmitglieder
zu den Veranstaltungen „Entspannung
denkt ...“ und „Rund ums Grillen“
anmelden. Dag.S.

KW 1-2/2020

Einladung zur Mitgliederversammlung
der Jagdgenossenschaft Vendersheim

Zur nichtöffentlichen Versammlung der Mitglieder
der Jagdgenossenschaft Vendersheim am Freitag,
dem 24. Januar 2020, um 19.30 Uhr im Sitzungszimmer
im Dorfgemeinschaftshaus am Goldberg,
Hauptstraße 41 in Vendersheim werden alle Eigentümer/
innen von Grundstücken, die zum Jagdbezirk
Vendersheim gehören und auf denen Jagd
ausgeübt werden darf, recht herzlich eingeladen.
Damit die Versammlung rechtzeitig beginnen kann,
werden alle Jagdgenossen/innen gebeten, einen
aktuellen Nachweis der Grundstücksflächen (z.B.
Grundbuchauszug) entweder in den Bürostunden
der Ortsbürgermeisterin oder ab 18.00 Uhr vor der
Sitzung vorzulegen.
Tagesordnung
1. Begrüßung
2. Bekanntgabe der Tagesordnung und evtl. Änderungsanträge
3. Feststellung der anwesenden und vertretenen
Jagdgenossen/innen und der durch sie gehaltenen
Grundstücksflächen
4. Bericht des Jagdpächters
5. Bericht des Kassierers
6. Entlastung des Vorstandes/ Notvorstandes
7. Wahl des Jagdvorstandes
a) des Vorsitzenden
b) des Schriftführers
c) der zwei Beisitzer
8. Mitteilungen und Anfragen
9. Beratung und Beschlussfassung über die Verpachtung
des Jagdbezirks
10. Allgemeines.
Anmerkungen:
Bei Verhinderung kann sich jede/r Jagdgenosse/in
durch ein anderes Mitglied der Jagdgenossenschaft
vertreten lassen. Die Vertretungsvollmacht ist
schriftlich zu erteilen. Ein Mitglied kann max. drei
Vertretungsstimmen auf sich vereinigen.
Interessenten für eine Kandidatur für das Amt des
Jagdvorstandes werden gebeten, sich vorab bei
der Ortsbürgermeisterin zu melden.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin
Notvorstand der Jagdgenossenschaft

Vendersheimer Turmglühen

Auf einen einzigartigen Abend über
einem Rebenmeer können sich am
Samstag, 11. Januar ab 16 Uhr die
Besucher vom Vendersheimer Turmglühen
freuen. Feuerzauber, Lichterglanz
und coole Beats sorgen für beste
Unterhaltung und eine stimmungsvolle
Atmosphäre. Daneben erwartet die
Gäste eine Vielzahl kulinarischer Genüsse.
So können sich die Besucher
über verschiedene Getränke ebenso
freuen wie über Herzhaftes vom Grill
und aus dem Topf. Abgerundet wird
das reichhaltige Angebot von süßen
Leckereien zum Vernaschen.
Seien Sie dabei, wenn die Vendershei-
mer den Weinbergsturm zum Glühen
bringen und kommen Sie zu dem tollen
Event, der keinen Eintritt kostet und
ohne Voranmeldung spontan besucht
werden kann. Die Veranstaltung ist
ganz leicht zu finden. Folgen Sie
einfach dem Lichterglanz an der ev.
Kirche rechts vorbei den Betonweg
bergauf.
Die Vendersheimer Vereine freuen sich
auf Ihren Besuch. He.Wi.

    KW 50/2019
Sternsinger – wer möchte mitmachen?


Am Samstag, 4. Januar 2020 werden wieder die Sternsinger in Vendersheim unterwegs sein. Kinder im Schulalter, die gerne mitmachen möchten, können sich bei Andrea Roos unter Tel. 067332-7285 melden. Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Erfolgreiche Sammlung für die Deutsche Kriegsgräberfürsorge


Auch in diesem Jahr hat Frau Ulrike Benna Spenden für den Bund Deutscher Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Es konnte ein Betrag von über 300,- Euro weitergeleitet werden. Ein Dankeschön an Frau Benna für Ihren Einsatz für eine gute Sache! Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin


    KW 49/2019
Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim

Am Montag, 9. Dezember 2019, findet um 19:00 Uhr die 3. Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim im Sitzungsraum, Gemeindehaus am Goldberg, Hauptstraße 41, 55578 Vendersheim, statt.
Tagesordnung: Öffentlich:
1.Begrüßung
2.Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41 (1) GemO
3.Beratung und Beschlussfassung über die Hebe- sätze der Grundsteuer A, Grundsteuer B und der Gewerbesteuer, über die Hundesteuer und über den Beitrag für den Bau und die Unterhaltung von Feldwegen sowie über den Beitrag für den Weinbergschutz für die Haushaltsjahre 2020/2021.
4.Beratung und Beschlussfassung über die zu übertragenden Haushaltsermächtigungen von 2018 nach 2019 gemäß § 17 Abs. 5 GemHVO
5.Information über die 5. Änderung der Satzung über die gemeinsame AöR
6.Beratung über die Vergabe eines Auftrags für die Betreuung der Baumaßnahme „Anbau des notwendigen Flucht- und Rettungsweges in der Ki- Ta Vendersheim“
7.Unterrichtung der Ratsmitglieder über Verträge der Ortsgemeinde mit Rats- und Ausschussmitgliedern sowie Bediensteten der Ortsgemeinde gemäß § 33 GemO
8.Beratung und Beschlussfassung über Bauangelegenheiten
8.1.Beratung und Beschlussfassung über das gemeindliche Einvernehmen zur Bauvoranfrage 11-BV-003/19: Sanierung / Anbau in der Bremerturmgasse
9.Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Mi- nuten Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO zu stellen.
Nichtöffentlich:
10.Beratung und Beschlussfassung über Personalangelegenheiten
11.Mitteilungen und Anfragen.
Öffentlich:
12.Bekanntgabe der im nichtöffentlichen Teil gefassten Beschlüsse

Vorweihnachtliches Chorkonzert

Der MGV 1877 Vendersheim e.V lädt Sie am 14. Dezember um 17 Uhr in die ev. Kirche in Vendersheim ein. Mit unserem Konzert möchten wir sie auf Weihnachten einstimmen. Es wirken mit das Streichquartett Magnolia sowie der Große und Kleine Chor des MGV 1877 Vendersheim. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Im Anschluss laden wir Sie zu Glühwein und Würstchen in den Hof des Weinguts Mohr ein. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.Ho.Schr.

    KW 48/2019
TuS 1921 Vendersheim

Badminton
Ab sofort haben wir Badminton im Programm!
Ab Dezember gibt es die Möglichkeit jeden Donnerstag ab 18 Uhr zu spielen. Mitglieder und Interessierte können hierzu am 5. Dezember um 18 Uhr in die Gemeindehalle kommen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.
Kinderturnen
Wir möchten nochmals darauf hinweisen, dass ab sofort wieder Kinderturnen stattfindet, jeden Dienstag ab 17 Uhr. Unser Trainerteam ist ganz neu und daher noch in der Einarbeitungsphase. Aus diesem Grund bitten wir euch, dass bei Bedarf die Eltern mit dem kleinen Turner (~ 2 Jahre) am An- fang zur Unterstützung dabeibleiben. S.Qi.

Vendersheimer Adventskalender

Man kann vom 1. Dezember bis zum 6. Januar in Vendersheim 24 Adventsfenster und unseren großen Adventskranz bestaunen. Wir sind glücklich, dass wir immer wieder kreative Menschen finden, die diese Aktion unterstützen und bedanken uns ganz herzlich bei ihnen. Belohnen Sie diese Mühe, spazieren Sie in den Abend- stunden durch unser kleines adventlich geschmücktes Dorf und genießen Sie so die Vorweihnachtszeit. Auch laden wir Sie ganz herzlich zu unserem Adventsfensterrundgang am Samstag, 28.12. um 17 Uhr ein.

Adventsfenster 2019
01.12.: Reinhold Freitag, Hauptstr. (Wiegehäuschen);
02.12.: Ute Brummer, Hauptstr. 4;
03.12.: Claudia Fischer, Hintergasse 7;
04.12.: Monika Schneider, Am Klauer 2;
05.12.: Kindergarten, Schulgäßchen;
06.12.: Hilde Wetzler, Hauptstr. 44;
07.12.: Monika Siebelts, Ostergasse 6;
08.12.: Nicole Schmidt, Gläserpforte 7;
09.12.: Hildegund Tiegs, Friedensgasse 7;
10.12.: Elvira Lang, Hauptstr. 13;
11.12.: Karin Flanz, Am Klauer 19;
12.12: Ursula Müller, Gläserpforte 6;
13.12: Jens Freitag, Am Klauer 11;
14.12: Gisela Möhner, Friedensgasse 8;
15.12.: Marion Winkler-Fuhrmann, Am Hasensprung 33;
16.12.: Rita Stadler, Goldbergstr. 19;
17.12.: Tanja Hess, Hauptstr. 42;
18.12.: Elfi Schmitt-Sieben, Hauptstr. 23;
19.12.: Günther Hofmann, Goldbergstr. 15;
20.12.: Elfi Wolf, Hintergasse 4;
21.12.: Ilona Weihrauch, Hauptstr. 16;
22.12.: Claudia Freitag, Hauptstr. 11;
23.12.: Katja Beiser, Hauptstr. 22 (Beiser’s Dorfhäuschen);
24.12.: Dagmar Schreiber, Hauptstr. 20.Dag.S.


    KW 47/2019
Danke

Viel Planungsarbeit, aktive Mithilfe und Arbeit im Hintergrund waren notwen- dig, damit unsere Kerb auch in diesem Jahr wieder gut gelungen ist. Hiermit möchte ich, auch im Namen meiner Beigeordneten, ganz herzlich „Danke“ sagen für dieses gemeinsame Engagement der Vereine, der Feuer- wehr, der Winzer und der zahlreichen freiwilligen Helfer und Helferinnen. Mein Dank gilt auch allen Besucher/ innen, die dieses Engagement mit Ihrem Besuch auf dem Kerbeplatz unterstützt haben. Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Ehrung für Karl-Heinz Tiegs

Das langjährige Mitglied des Venders- heimer Sportvereins, Herr Karl-Heinz Tiegs, wurde für seinen besonderen jahrzehntelange Einsatz für die Belan- ge des Sports im Rahmen einer Feier- stunde in Alzey mit der Verleihung der Sportplakette des Landkreises Alzey- Worms geehrt. Der Sportverein Vendersheim und die Gemeinde Vendersheim gratulieren Herrn Tiegs für diese Auszeichnung. Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin Steffen Quinzler, 1. Vorsitzender TuS 1921 Vendersheim

    KW 44/2019
Sankt-Martinsumzug

Die  Kindertagesstätte  „Rasselbande“  und  der  Förderverein der Kita laden alle kleinen und großen Mitbürger und Gäste zum Sankt-Martinsumzug am Freitag, dem 8. November 2019 nach Vendersheim ein.Die  Veranstaltung,  die  auch  gleichzeitig  die  Eröffnung  der  Kerb  ist,  beginnt  um  17.00  Uhr  in  der evangelischen Kirche in Vendersheim mit einem öku-menischen  Gottesdienst.  Gegen  17.30  Uhr  startetder  Martinszug  mit  muskalischer  Unterstützungdurch den KKMV Sulzheim. St. Martin wird den Martinszug auf seinem Pferd begleiten.Um  dem  Zug  einen  festlichen  Rahmen  zu  geben,wäre es schön, wenn auch an den Häusern Laternenleuchten  würden.  Mit  Glühwein,  Kinderpunsch  und Würstchen    lassen  wir  den  Abend  auf  dem  Schulplatz  gemeinsam  ausklingen.  Jedes  Kind  bekommteinen  Weckmann  geschenkt.  Der  Erlös  der  Veranstaltung kommt der Kita zugute.Schon jetzt gilt allen fleißigen Helfern ein herzliches Dankeschön. Das Kindergartenteam und der Förderverein  der  Kita  „Rasselbande“  freuen  sich  auf  Ihren Besuch.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Kerbeflohmarkt in Vendersheim

Auch in diesem Jahr soll an der Vendersheimer Kerbam Sonntag zwischen 11.00 und 15.00 Uhr ein Ker-beflohmarkt stattfinden. Um die Stellplätze planen zukönnen,    bitte    ich    darum,    dass    sich    alle„Mitmacher/innen“  bis  zum  4.  November  2019  bei mir anmelden.Jeder  kann  teilnehmen,  gerne  auch  Kinder.  Spielzeug, Bücher, Selbstgemachtes und schöne alte Sachen sollen so neue Besitzer finden.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Brille gefunden

Am  Tag  der  Turmbewirtung  des  Partnerschaftsaus-schusses  wurde  eine  Brille  am  Turmgelände  gefun-den.  Sie  kann  bei  mir  während  der  Bürostunde  ab-geholt werden.Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

    KW 42/2019
Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung (Offenlage) gemäß § 3 (2) BauGB (Baugesetzbuch) der 7. Änderung des
Flächennutzungsplanes II der Verbandsgemeinde Wörrstadt, Teilplan Vendersheim (Bereich „Feuerwehr“)
Datengrundlage: Geobasisinformationen der Vermessungs- und Katasterverwaltung, Aktualität der Geobasisinformationen:
26.07.2019.
Der Verbandsgemeinderat Wörrstadt hat in seiner Sitzung am 13.12.2018 beschlossen, das Verfahren zur
7. Änderung des Flächennutzungsplanes durchzuführen. Der Änderungsbereich liegt in der Ortsgemeinde
Vendersheim und betrifft das Plangebiet des in Aufstellung befindlichen Bebauungsplans „Feuerwehr“
(siehe beigefügte Pläne). Aufgrund dessen Entwicklungsgebots aus dem Flächennutzungsplan wird dieser
ebenfalls, im Parallelverfahren, geändert.
Nach Durchführung des frühzeitigen Beteiligungsverfahrens gemäß §§ 3 (1) und 4 (1) BauGB erfolgte am
24.09.2019 die Abwägung über die eingegangenen Stellungnahmen. In gleicher Sitzung wurde der Entwurf
der 7. Änderung des Flächennutzungsplans gebilligt und die Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der
Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß §§ 3 (2) und 4 (2) BauGB beschlossen.
Die Planunterlagen mit Planzeichnung, Planbegründung mit integriertem Umweltbericht sowie den wesentlichen,
bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen liegen in der Zeit vom
25.10.2019 bis einschließlich 25.11.2019
bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt, Technisches Rathaus, Zum Römergrund 5, 55286 Wörrstadt,
Raum 509 im EG, während der Dienststunden:
montags 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
dienstags 7.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
mittwochs 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 19.00 Uhr
freitags 8.30 bis 12.00 Uhr
zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Die auszulegenden Unterlagen stehen während des Auslegungszeitraumes auch auf der Internetseite der
VG Wörrstadt (www.vgwoerrstadt.de) unter der Rubrik „Leben in der VG / Bauen & Umwelt / Offenlagen“
zur Verfügung.
Weiterhin sind die Unterlagen über das Geoportal mit folgendem Link zugänglich:
http://www.geoportal.rlp.de/portal/karten.html?WMC=20938.
Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen zum Planentwurf an gleicher Stelle schriftlich
oder zur Niederschrift abgegeben werden, wobei nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der
Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können. Ergänzend wird darauf hingewiesen,
dass eine Vereinigung im Sinne des § 4 Absatz 3 Satz 1 Nummer 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes
in einem Rechtsbehelfsverfahren nach § 7 Absatz 2 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes gemäß
§ 7 Absatz 3 Satz 1 des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes mit allen Einwendungen ausgeschlossen ist, die
sie im Rahmen der Auslegungsfrist nicht oder nicht rechtzeitig geltend gemacht hat, aber hätte geltend
machen können.
Im Rahmen der Auslegung sind folgende umweltbezogenen Informationen verfügbar:
1. Umweltbericht mit allen gemäß der Anlage 1 zu § 2 (4) und § 2a BauGB zu beschreibenden und zu bewertenden
Inhalten als integrierter Bestandteil der Begründung, insbesondere zu den Auswirkungen der
Planung auf die Schutzgüter Menschen, Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Klima
und Luft, Landschaft und Kultur:
Menschen einschließlich der menschlichen Gesundheit:
- Bestand: Weingut und Kleingartenanlage angrenzend, lokal hohes Radonpotential wurde ermittelt
- Erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
Tiere, Pflanzen und die biologische Vielfalt:
- Bestand: intensiv genutzte Ackerfläche, keine geschützten Flächen und Objekte, keine Potentialfläche
für den Feldhamster, angrenzend der Vendersheimer Bach mit Böschungsbewuchs
- Auswirkungen: Inanspruchnahme der Ackerfläche, dafür Schaffung einer Ausgleichsfläche im Geltungsbereich,
erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: Schaffung neuer Lebensräume
für Tiere und Pflanzen durch Ausweisung einer Ausgleichsfläche
Boden:
- Bestand: intensiv genutzte Ackerfläche, keine Bodenbelastungen bekannt, Oberboden zur Lastabtragung
ungeeignet und gering tragfähig
- Auswirkungen: grundsätzlich bebaubar unter Beachtung des geotechnischen Berichts, vollständiger
Ausgleich der Flächenversiegelung im Geltungsbereich
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: Schutz des Oberbodens
durch Abtrag, wasserdurchlässige Bauweise der Stellplätze
Wasser:
- Bestand: keine Wasserschutzgebiete, angrenzend der Vendersheimer Bach, keine zentrale Versickerung
innerhalb des Geltungsbereichs empfohlen
- Auswirkungen: Verschärfung des Oberflächenwasserabflusses, Einleitung des Niederschlagswassers
in den Vendersheimer Bach, Zuführung des Schmutzwassers zur kommunalen Kläranlage, wasserdurchlässige
Beläge der Pkw-Stellplätze
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: Rückhaltung und gedrosselte
Ableitung des Niederschlagswassers in den Vendersheimer Bach, wasserdurchlässige
Bauweise der Stellplätze
Klima und Luft:
- Bestand: geringer Beitrag zur Kaltluftproduktion
- Auswirkungen: erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
Landschaft:
- Bestand: keine Landschaftsschutzgebiete
- Auswirkungen: Einfügung in das Ortsbild ist gegeben, erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: landschaftsgerechte
Einbindung des Bauvorhabens durch entsprechende Festsetzungen
Kultur und sonstige Sachgüter:
- Bestand: keine Kultur- und Sachgüter bekannt, vorliegende Berichte über römische Villenanlage
südwestlich des Geltungsbereiches, zu beachtende Leitungstrassen vorhanden
- Auswirkungen: erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
Wechselwirkungen:
Eine sich gegenseitig verstärkende Beeinträchtigung der Schutzgüter, die über die bereits beschriebene
Einzelwirkung hinausgeht, ist nicht zu erwarten.
Prognose über die Entwicklung des Umweltzustandes bei Nichtdurchführung der Planung:
Fortführung der landwirtschaftlichen Nutzung mit üblichen Bodenbelastungen.
Maßnahmen zum Ausgleich der nachteiligen Auswirkungen:
Ausweisung einer Ausgleichsfläche mit Pflanzungen von extensivem Grünland und Gehölz.
Beschreibung der geplanten Maßnahmen zur Überwachung der erheblichen Auswirkungen der Durchführung
des Vorhabens auf die Umwelt:
Nicht erforderlich.
Beschreibung der wichtigsten Merkmale der verwendeten technischen Verfahren bei der Umweltprüfung
sowie Hinweise auf Schwierigkeiten, Lücken oder fehlende Erkenntnisse hinsichtlich der Angaben:
Die technischen Verfahren entsprechen dem Stand der Technik. Die benötigten Unterlagen waren verfügbar
und ausreichend. Technische Lücken oder fehlende Kenntnisse sind nicht zu dokumentieren.
2. Geotechnischer Bericht (Rubel & Partner) vom 08.04.2019 über folgende Untersuchungen:
a. Baugrund
b. Schichtenaufbau (Oberboden, Ton/Schluff)
c. Bodenklassifizierung der Schichten, bodenmechanische Kennwerte, Erdbebenzone
d. Hydrogeologische Verhältnisse
e. Schlussfolgerungen und Empfehlungen zu Baugrund, Gründung von Bodenplatte und Fundamenten,
Baugrube, Wasserhaltung, Bauwerksabdichtung, Erdarbeiten, Verkehrsflächen, Versickerung,
umwelttechnische Beurteilung
f. Zusammenfassung
Außerdem folgende Stellungnahmen aus dem frühzeitigen Beteiligungsverfahren:
- Stellungnahme der Amprion GmbH vom 16.04.2019 zu nicht vorhandenen Höchstspannungsleitungen
- Stellungnahme der EWR Netz GmbH vom 24.06.2019 zur Rücksichtnahme auf vorhandene Versorgungsleitungen
- Stellungnahme der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Direktion Landesarchäologie, vom 16.04.2019 zu
archäologischen Funden oder Befunden (Berichte aus den 1920er und 1960er Jahren über eine römische
Villenanlage im vorderen Böhlacker) und empfohlenen geomagnetischen Geländeuntersuchungen
- Stellungnahme des Landesamtes für Geologie und Bergbau vom 21.05.2019 zu nicht erfolgtem Bergbau/
Altbergbau, nachgewiesenen Rutschgebieten, empfohlener Baugrunduntersuchung, Abratung der
Planung von Versickerungsanlagen
- Stellungnahme der Rhein-Main-Rohrleitungstransportgesellschaft vom 10.04.2019 zum Ausgleich für
Natur und Landschaft nicht im Schutzstreifen von Leitungen
- Stellungnahme der SGD Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz vom
20.05.2019 zur Behandlung von anfallendem Abwasser, zu nicht vorhandenen Altlasten, Altablagerungen,
Altstandorten, schädlichen Bodenveränderungen oder Verdachtsflächen sowie über nicht bekannte
Informationen hierüber, zur Bodenneuversiegelung
- Stellungnahme der VG-Werke Wörrstadt vom 08.05.2019 zum Umgang mit Niederschlags- und
Schmutzwasser
- Stellungnahme der Vodafone GmbH vom 20.05.2019 zu nicht vorhandenen Telekommunikationsanlagen
Wörrstadt, den 17.10.2019
Markus Conrad, Bürgermeister

Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung (Offenlage) gemäß § 3 (2) BauGB (Baugesetzbuch) des Bebauungsplanes
Nr. 8 „Feuerwehr“ der Ortsgemeinde Vendersheim
Bild "Aktuelle Nachrichten:Bebauungsplan_Feuerwehrhaus.jpg"
Der Ortsgemeinderat Vendersheim hat in
seiner Sitzung am 25.09.2019 die Durchführung
der Offenlage gemäß § 3 (2)
BauGB sowie die Beteiligung der Behörden
und der sonstigen Träger öffentlicher
Belange gemäß § 4 (2) BauGB beschlossen.
Der Entwurf des Bebauungsplanes (Planzeichnung,
textliche Festsetzungen, Begründung
mit Umweltbericht; Plangebiet
siehe beigefügte Pläne) sowie die wesentlichen,
bereits vorliegenden umweltbezogenen
Stellungnahmen liegen in der
Zeit vom
25.10.2019 bis einschließlich
25.11.2019
bei der Verbandsgemeindeverwaltung,
Technisches Rathaus, Zum Römergrund
5, 55286 Wörrstadt, Raum 509 im EG,
während der Dienststunden:
montags 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 16.00 Uhr
dienstags 7.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
mittwochs 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 19.00 Uhr
freitags 8.30 bis 12.00 Uhr
zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Der Entwurf des Bebauungsplanes sowie die auszulegenden Unterlagen stehen während des Auslegungszeitraumes
auch auf der Internetseite der VG Wörrstadt „www.vgwoerrstadt.de“ unter der Rubrik
„Leben in der VG / Bauen & Umwelt / Offenlagen“ zur Verfügung.
Weiterhin sind die Unterlagen über das Geoportal mit folgendem Link zugänglich:
http://www.geoportal.rlp.de/portal/karten.html?WMC=20938.
Stellungnahmen zum Planentwurf können während der Auslegungsfrist an gleicher Stelle schriftlich oder
zur Niederschrift abgegeben werden, wobei nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung
über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.
Im Rahmen der Auslegung sind folgende umweltbezogenen Informationen verfügbar:
1. Umweltbericht mit allen gemäß der Anlage 1 zu § 2 (4) und § 2a BauGB zu beschreibenden und zu bewertenden
Inhalten als integrierter Bestandteil der Begründung, insbesondere zu den Auswirkungen der
Planung auf die Schutzgüter Menschen, Tiere, Pflanzen und biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Klima
und Luft, Landschaft und Kultur:
Menschen einschließlich der menschlichen Gesundheit:
- Bestand: Weingut und Kleingartenanlage angrenzend, lokal hohes Radonpotential wurde ermittelt
- Erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
Tiere, Pflanzen und die biologische Vielfalt:
- Bestand: intensiv genutzte Ackerfläche, keine geschützten Flächen und Objekte, keine Potentialfläche
für den Feldhamster, angrenzend der Vendersheimer Bach mit Böschungsbewuchs
- Auswirkungen: Inanspruchnahme der Ackerfläche, dafür Schaffung einer Ausgleichsfläche im Geltungsbereich,
erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: Schaffung neuer Lebensräume
für Tiere und Pflanzen durch Ausweisung einer Ausgleichsfläche
Boden:
- Bestand: intensiv genutzte Ackerfläche, keine Bodenbelastungen bekannt, Oberboden zur Lastabtragung
ungeeignet und gering tragfähig
- Auswirkungen: grundsätzlich bebaubar unter Beachtung des geotechnischen Berichts, vollständiger
Ausgleich der Flächenversiegelung im Geltungsbereich
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: Schutz des Oberbodens
durch Abtrag, wasserdurchlässige Bauweise der Stellplätze
Wasser:
- Bestand: keine Wasserschutzgebiete, angrenzend der Vendersheimer Bach, keine zentrale Versickerung
innerhalb des Geltungsbereichs empfohlen
- Auswirkungen: Verschärfung des Oberflächenwasserabflusses, Einleitung des Niederschlagswassers
in den Vendersheimer Bach, Zuführung des Schmutzwassers zur kommunalen Kläranlage, wasserdurchlässige
Beläge der Pkw-Stellplätze
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: Rückhaltung und gedrosselte
Ableitung des Niederschlagswassers in den Vendersheimer Bach, wasserdurchlässige Bauweise
der Stellplätze
Klima und Luft:
- Bestand: geringer Beitrag zur Kaltluftproduktion
- Auswirkungen: erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
Landschaft:
- Bestand: keine Landschaftsschutzgebiete
- Auswirkungen: Einfügung in das Ortsbild ist gegeben, erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
- Maßnahmen zur Vermeidung und Verringerung der nachteiligen Auswirkungen: landschaftsgerechte
Einbindung des Bauvorhabens durch entsprechende Festsetzungen
Kultur und sonstige Sachgüter:
- Bestand: keine Kultur- und Sachgüter bekannt, vorliegende Berichte über römische Villenanlage südwestlich
des Geltungsbereiches, zu beachtende Leitungstrassen vorhanden
- Auswirkungen: erhebliche Auswirkungen sind nicht zu erwarten
Wechselwirkungen:
Eine sich gegenseitig verstärkende Beeinträchtigung der Schutzgüter, die über die bereits beschriebene
Einzelwirkung hinausgeht, ist nicht zu erwarten.
Prognose über die Entwicklung des Umweltzustandes bei Nichtdurchführung der Planung:
Fortführung der landwirtschaftlichen Nutzung mit üblichen Bodenbelastungen.
Maßnahmen zum Ausgleich der nachteiligen Auswirkungen:
Ausweisung einer Ausgleichsfläche mit Pflanzungen von extensivem Grünland und Gehölz.
Beschreibung der geplanten Maßnahmen zur Überwachung der erheblichen Auswirkungen der Durchführung
des Vorhabens auf die Umwelt:
Nicht erforderlich.
Beschreibung der wichtigsten Merkmale der verwendeten technischen Verfahren bei der Umweltprüfung
sowie Hinweise auf Schwierigkeiten, Lücken oder fehlende Erkenntnisse hinsichtlich der Angaben:
Die technischen Verfahren entsprechen dem Stand der Technik. Die benötigten Unterlagen waren verfügbar
und ausreichend. Technische Lücken oder fehlende Kenntnisse sind nicht zu dokumentieren.
2. Geotechnischer Bericht (Rubel & Partner) vom 08.04.2019 über folgende Untersuchungen:
a. Baugrund
b. Schichtenaufbau (Oberboden, Ton/Schluff)
c. Bodenklassifizierung der Schichten, bodenmechanische Kennwerte, Erdbebenzone
d. Hydrogeologische Verhältnisse
e. Schlussfolgerungen und Empfehlungen zu Baugrund, Gründung von Bodenplatte und Fundamenten,
Baugrube, Wasserhaltung, Bauwerksabdichtung, Erdarbeiten, Verkehrsflächen, Versickerung, umwelttechnische
Beurteilung
f. Zusammenfassung
Außerdem folgende Stellungnahmen aus dem frühzeitigen Beteiligungsverfahren:
- Stellungnahme der Amprion GmbH vom 18.04.2019 zu nicht vorhandenen Höchstspannungsleitungen
- Stellungnahme der Deutschen Telekom vom 22.05.2019 zu nicht vorhandenen Leitungen und zur frühzeitigen
Anzeige des Beginns der Erschließungsmaßnahmen
- Stellungnahme der Generaldirektion Kulturelles Erbe, Direktion Landesarchäologie, vom 16.04.2019 zu
archäologischen Funden oder Befunden (Berichte aus den 1920er und 1960er Jahren über eine römische
Villenanlage im vorderen Böhlacker) und empfohlenen geomagnetischen Geländeuntersuchungen
- Stellungnahme der Landwirtschaftskammer RLP vom 22.05.2019 zu landwirtschaftlichen Flächen bzw.
produktionsintegrierten Maßnahmen als Ausgleichsflächen und erforderlichen Grenzabständen
- Stellungnahme der Kreisverwaltung Alzey-Worms vom 14.05.2019 zum bereits vorabgestimmten Standort,
Ausschluss von Feldhamstervorkommen, Ausgestaltung der Ausgleichsfläche und der Stellplätze,
Hinweise auf Kompensationsverzeichnis KOMON, Artenschutz sowie insektenfreundliche Beleuchtung
- Stellungnahme des Landesamtes für Geologie und Bergbau vom 21.05.2019 zu nicht erfolgtem Bergbau/
Altbergbau, nachgewiesenen Rutschgebieten, empfohlener Baugrunduntersuchung, Abratung der
Planung von Versickerungsanlagen
- Stellungnahme der Rhein-Main-Rohrleitungstransportgesellschaft vom 10.04.2019 zum Ausgleich für
Natur und Landschaft nicht im Schutzstreifen von Leitungen
- Stellungnahme der SGD Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz vom
20.05.2019 zur Behandlung von anfallendem Abwasser, zu nicht vorhandenen Altlasten, Altablagerungen,
Altstandorten, schädlichen Bodenveränderungen oder Verdachtsflächen sowie über nicht bekannte
Informationen hierüber, zur Bodenneuversiegelung
- Stellungnahme der VG-Werke Wörrstadt vom 08.05.2019 zum Umgang mit Niederschlags- und
Schmutzwasser
- Stellungnahme der Vodafone GmbH vom 20.05.2019 zu nicht vorhandenen Telekommunikationsanlagen
- Stellungnahme der Wasserversorgung Rhh.-Pfalz GmbH vom 09.05.2019 zu Löschwasserbereitstellung
und Hinweis auf Baumpflanzverbot auf geplanten Leitungstrassen
Vendersheim, den 17.10.2019
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

    KW 41/2019
Turmbewirtung am 13.10.2019

Am Sonntag, dem 13.10.2019, beschließt der Partnerschaftsausschuss
Vendersheim die Turmbewirtungssaison
2019 am Vendersheimer Weinbergsturm.
Ab 11.00 Uhr werden Gäste mit Flammkuchen,
Kürbissuppe, Würstchen, leckeren Weinen sowie
Kaffee und Kuchen verwöhnt.
Der Partnerschaftsausschuss lädt dazu recht herzlich
ein.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Adventskalender in Vendersheim

Nur noch 52 Tage bis sich das erste
Adventsfenster in unserem Ort öffnet.
Darum rufen wir wieder zu unserer alljährlichen
Adventsfensteraktion auf
und freuen uns auf jede/jeden, der Lust
hat ein Fenster mit weihnachtlichen
Motiven oder Märchen zu dekorieren.
Bitte melden Sie sich bis zum 31. Oktober
bei Iris Dexheimer, Tel. 65666;
Dagmar Schreiber, Tel. 5779 oder den
anderen Vorstandsdamen bzw. schreiben
Sie uns eine E-Mail an landfrauenvendersheim@
gmx.de. Sollten Sie Fragen
haben, beantworten wir Ihnen diese
gerne.
Zwischen den Jahren, am Samstag,
28. Dezember um 17 Uhr findet dann
unser Adventsfensterrundgang statt,
zu dem wir alle aus nah und fern herzlich
einladen. Dag.S.

Einladung zur Elternversammlung

Sehr geehrte Eltern der Kindergartenkinder der Kita
Rasselbande Vendersheim, hiermit laden wir Sie zur
Elternversammlung am Montag, dem 14. Oktober
um 19.00 Uhr im Sitzungsraum im 1. Stock ins Gemeindehaus
am Goldberg, Hauptstraße 41 in Vendersheim
recht herzlich ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl des neuen Elternausschusses
3. Verschiedenes
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin
Monika Kraus, Kindergartenleitung

    KW 40/2019
Kinderturnen startet wieder
beim TuS 1921 Vendersheim

Wir haben neue Übungsleiter gefunden
und freuen uns euch wieder ab Dienstag,
15. Oktober um 17 Uhr zum Kinderturnen
begrüßen zu dürfen. Alle
Kinder von 2 -6 Jahren sind hierzu in
der Gemeindehalle herzlich eingeladen,
auch gerne zum „Schnuppern“.
S.Qi.

    KW 39/2019
Vendersheimer Senioren besuchten Schmetterlingsgarten

Bei gutem Wetter und in guter Stimmung
starteten 50 Senioren aus Vendersheim
zu einem Besuch des
Schmetterlingsgartens in Bendorf-
Sayn.
Die Teilnehmer/innen stärkten sich mit
einem deftigen Imbiss bei einem Zwischenstopp
am Moselblick. In Bendorf
standen eine Führung durch das
Schloss und interessante Infos über
das Leben der Schmetterlinge im
Schmetterlingsgarten auf dem Programm.
Nach einem gemeinsamen
Mittagessen blieb am Nachmittag genügend
Zeit, um sich von dem
Schmetterlingsgarten und seinen Bewohnern
begeistern zu lassen.
Mit Schmetterlingen im Bauch, wie ein
Mitfahrer berichtete, und dem Wunsch,
sich im kommenden Jahr gesund zu
einem weiteren Ausflug der Gemeinde
treffen zu können, traten die Vendersheimer
Senioren die Heimreise an.
Elfi Schmitt-Sieben,
Ortsbürgermeisterin

    KW 38/2019
Es ist fünf vor zwölf

Evangelische Kirchenglocken läuten
zur Mahnung
Am 20. September wird es anlässlich
der Sitzung des Klimakabinetts und
des bevorstehenden UN-Klimagipfels
in New York an vielen Orten zu großen
Demonstrationen von Fridays for future
kommen. Die Organisatoren von Fridays
for future laden am 20.09. auch
die Erwachsenen ausdrücklich ein,
sich zu beteiligen.
Die Ev. Kirchengemeinden Ober-Saulheim,
Partenheim und Vendersheim
unterstützen Fridays Form Future mit
einem „fünf vor 12 Läuten“ der ev. Kirchen.
Um auf die Brisanz des Themas
und die Notwendigkeit von Veränderungen
in unserem Handeln hinzuweisen,
werden die Kirchenglocken
an diesem Tag ausschließlich um
11.55 Uhr erklingen. Die Kirchengemeinden
wollen als Christinnen und
Christen hörbar und sichtbar mit dabei
sein, wenn es darum geht, für Klimagerechtigkeit
und für die Zukunft der von
Gott geschaffenen Erde einzutreten.
H.E.-W.

    KW 37/2019
Wahl der Beigeordneten für Vendersheim

In geheimer Abstimmung wurde für die neue Legislaturperiode
Melanie Kahl als 1. Beigeordnete der
Ortsgemeinde Vendersheim und Thorsten Wojtyna
wie auch bisher als weiterer Beigeordneter gewählt.
Die bisherige 1. Beigeordnete Hilde Wetzler hatte
sich nicht mehr zur Wahl gestellt und wurde mit einem
Dank für die geleistete Arbeit verabschiedet. Sie
gehört weiterhin dem Gemeinderat an.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Weinbergshut 2019

In dieser Woche beginnt die Weinbergshut in der
Vendersheimer Gemarkung. Sie wird, wie auch im
Vorjahr, sowohl von Weinbergsschützen als auch mit
Schussapparaten durchgeführt. Die Schussapparate
sind zur Vermeidung von unnötiger Lärmbelästigung
mit Zeitschaltuhren ausgestattet.
Bitte halten Sie sich nicht in unmittelbarer Nähe zu
den Schussapparaten auf und weisen Sie auch Ihre
Kinder darauf hin, dass es gefährlich ist, sich an oder
in der Nähe von Schussapparaten aufzuhalten. Wir
bitten um Verständnis für die u. U. auftretenden Einschränkungen
während der Weinlesezeit.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Grünschnittcontainer am Friedhof

nicht für private Gartenabfälle nutzen
Der Grünschnittcontainer am Friedhof ist ausschließlich
für Grünabfälle vom Friedhof gedacht. Er muss
auf Kosten der Gemeinde, also der Allgemeinheit,
geleert werden. Deshalb steht er nicht für private
Gartenabfälle oder gefällte Sträucher und Bäume
aus Privatgärten zur Verfügung. Für sonstige Abfälle
vom Friedhof stehen für Plastikmüll eine gelbe Tonne
und für Restmüll eine schwarze Tonne am Friedhof.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Dorfflohmarkt an der Kerb

Auch in diesem Jahr ist an der Kerb am Sonntagvormittag,
also am 10.11.2019, wieder ein Dorfflohmarkt
geplant. Wenn Sie Schönes, Altes oder Spielsachen
und Bücher nicht mehr benötigen, wäre es eine
Überlegung wert, diese Dinge nicht wegzuwerfen,
sondern an eine neue Besitzerin oder einen neuen
Besitzer weiterzugeben. Der Dorfflohmarkt ist dafür
eine gute Gelegenheit. Anmeldungen für den
Dorfflohmarkt können ab sofort bei mir erfolgen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

    KW 36/2019
Bekanntmachungsform in der Ortsgemeinde Vendersheim

In der konstituierenden Sitzung des Ortsgemeinderates
Vendersheim am 19.08.2019 wurde folgender
einstimmiger Beschluss gefasst:
Dringliche Sitzungen im Sinne von § 8 Abs. 4 der
Durchführungsverordnung zu § 27 Gemeindeordnung
des Ortsgemeinderates oder eines Ausschusses
werden in der „Allgemeinen Zeitung – Alzeyer
Ausgabe“ bekanntgemacht, sofern eine rechtzeitige
Bekanntmachung im „Nachrichtenblatt“ nicht möglich
ist.
Hauptsatzung
der Ortsgemeinde Vendersheim
in der Verbandsgemeinde Wörrstadt
vom 26. August 2019
Der Ortsgemeinderat hat auf Grund der §§ 24 und 25
Gemeindeordnung (GemO), der §§ 7 und 8 der Landesverordnung
zur Durchführung der Gemeindeordnung
(GemODVO), des § 2 der Landesverordnung
über die Aufwandsentschädigung kommunaler
Ehrenämter (KomAEVO) die folgende Hauptsatzung
beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird:
§ 1
Öffentliche Bekanntmachungen, Bekanntgaben
(1) Öffentliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde
erfolgen im Nachrichtenblatt für die Verbandsgemeinde
Wörrstadt und die Ortsgemeinden Armsheim,
Ensheim, Gabsheim, Gau-Weinheim, Partenheim,
Saulheim, Schornsheim, Spiesheim, Sulzheim,
Udenheim, Vendersheim, Wallertheim und die Stadt
Wörrstadt.
(2) Karten, Pläne oder Zeichnungen und damit verbundene
Texte oder Erläuterungen können abweichend
von Absatz 1 durch Auslegung in dem Dienstgebäude
der Verbandsgemeindeverwaltung zu jedermanns
Einsicht während der Dienststunden bekannt
gemacht werden. In diesem Fall ist auf Gegenstand,
Ort (Gebäude und Raum), Frist und Zeit der
Auslegung spätestens am Tage vor dem Beginn der
Auslegung durch öffentliche Bekanntmachung in der
Form des Absatzes 1 hinzuweisen. Die Auslegungsfrist
beträgt mindestens sieben volle Werktage. Besteht
an dienstfreien Werktagen keine Möglichkeit
der Einsichtnahme, so ist die Auslegungsfrist so festzusetzen,
dass an mindestens sieben Werktagen
Einsicht genommen werden kann.
(3) Soweit durch Rechtsvorschrift eine öffentliche
Auslegung vorgeschrieben ist und hierfür keine besonderen
Bestimmungen gelten, gilt Absatz 2 entsprechend.
(4) Dringliche Sitzungen im Sinne von § 8 Abs. 4 DVO
zu § 27 GemO des Ortsgemeinderates oder eines
Ausschusses werden abweichend von Absatz 1 in
der durch den Ortsgemeinderat durch Beschluss bestimmten
Zeitung bekannt gemacht, sofern eine
rechtzeitige Bekanntmachung in dem in Absatz 1
Satz 1 bestimmten Bekanntmachungsorgan nicht
möglich ist.
Der Ortsgemeinderat entscheidet durch Beschluss,
in welcher Zeitung die Bekanntmachungen erfolgen;
der Beschluss ist öffentlich bekanntzumachen.
(5) Kann wegen eines Naturereignisses oder wegen
anderer Umstände die vorgeschriebene Bekanntmachungsform
nicht angewandt werden, so erfolgt in
unaufschiebbaren Fällen die öffentliche Bekanntmachung
durch Aushang an der Bekanntmachungstafel
Hauptstraße 18 in 55578 Vendersheim. Die Bekanntmachung
ist unverzüglich nach Beseitigung des Hindernisses
in der vorgeschriebenen Form nachzuholen,
sofern nicht der Inhalt der Bekanntmachung
durch Zeitablauf gegenstandslos geworden ist.
(6) Sonstige Bekanntgaben erfolgen gemäß Absatz
1, sofern nicht eine andere Bekanntmachungsform
vorgeschrieben ist.
§ 2
Ausschüsse des Gemeinderates
(1) Der Gemeinderat bildet folgende Ausschüsse:
1. Rechnungsprüfungsausschuss
2. Ausschuss für Tourismus und Kultur
3. Ausschuss für Partnerschaften.
(2) Die Ausschüsse gemäß Absatz 1 haben Mitglieder
und Stellvertreter.
1. Der Rechnungsprüfungsausschuss besteht aus
3 Mitgliedern und 3 Stellvertretern.
2. Der Ausschuss für Tourismus und Kultur besteht
aus 8 Mitgliedern und 8 Stellvertretern. Zuständigkeitsbereich:
Sämtliche kulturelle Veranstaltungen
der Ortsgemeinde, Weinfest, Tourismus.
3. Der Ausschuss für Partnerschaften besteht aus
5 Mitgliedern und 5 Stellvertretern.
Zuständigkeitsbereich: Weiterführung und Ausbau
der Partnerschaften
(3) Die Mitglieder der Ausschüsse werden aus Mitgliedern
des Gemeinderates und sonstigen wählbaren
Bürgerinnen und Bürgern der Ortsgemeinde gebildet.
Mindestens die Hälfte der Ausschussmitglieder soll
Mitglied des Gemeinderates sein; Entsprechendes
gilt für die Stellvertreter der Ausschussmitglieder.
Satz 2 gilt nicht für den Ausschuss für Partnerschaften.
§ 3
Übertragung von Aufgaben
des Gemeinderates auf Ausschüsse
(1) Die Übertragung der Beschlussfassung über eine
bestimmte Angelegenheit auf einen Ausschuss erfolgt
durch Beschluss des Gemeinderates. Sie gilt
bis zum Ende der Wahlzeit des Gemeinderates, soweit
die Beschlussfassung dem Ausschuss nicht
wieder entzogen wird. Die Bestimmungen dieser
Hauptsatzung bleiben unberührt.
(2) Soweit einem Ausschuss die Beschlussfassung
über Angelegenheiten nicht übertragen ist, hat der
Ausschuss innerhalb seines Zuständigkeitsbereiches
die Beschlüsse des Ortsgemeinderates vorzubereiten.
§ 4
Übertragung von Aufgaben
auf den Ortsbürgermeister
Auf den Ortsbürgermeister wird die Entscheidung in
folgenden Angelegenheiten übertragen:
1. Verfügung über Gemeindevermögen sowie die
Hingabe von Darlehen der Ortsgemeinde bis zu
einer Wertgrenze von 2.000,00 EUR im Einzelfall,
2. Vergabe von Aufträgen und Arbeiten im Rahmen
der verfügbaren Haushaltsmittel bis zu einer
Wertgrenze von 2.000,00 EUR im Einzelfall,
3. Aufnahme von Krediten nach Maßgabe der Entscheidungen
des Gemeinderates,
4. Gewährung von Zuwendungen im Rahmen der
verfügbaren Haushaltsmittel bis zu einer Wertgrenze
von 250,00 EUR,
5. Entscheidung über die Einlegung von Rechtsbehelfen
und Rechtsmitteln zur Fristwahrung,
6. Erlass von Forderungen der Gemeinde bis zu einer
Höhe von 500,00 EUR, Niederschlagung von
Forderungen der Gemeinde bis zu einer Höhe
von 1.000,00 EUR, die Stundung und Vereinbarung
von Ratenzahlungen bis längstens 6 Monate.
§ 5
Beigeordnete
Die Ortsgemeinde hat 2 Beigeordnete.
§ 6
Aufwandsentschädigung
für Mitglieder des Gemeinderates
(1) Ein Sitzungsgeld an Ratsmitglieder wird nicht gezahlt.
(2) Die Ratsmitglieder haben über elektronische Medien
Zugriff auf Einladungen, Sitzungsunterlagen und
Niederschriften. Für die Abgeltung ihrer zusätzlichen
Auslagen für elektronische Einrichtungen, Datenübertragungen
und Ausdrucke erhalten sie eine Aufwandsentschädigung
i.H.v. 5,00 EURO pro Monat.
§ 7
Aufwandsentschädigung
für Mitglieder von Ausschüssen
Ein Sitzungsgeld an Ausschussmitglieder wird nicht
gezahlt.
Seite 8 Amtlicher Teil Donnerstag, den 5. September 2019
§ 8
Aufwandsentschädigung
des Ortsbürgermeisters
(1) Der Ortsbürgermeister erhält eine Aufwandsentschädigung
gemäß § 12 Abs. 1 Satz 1 KomAEVO.
(2) Sofern nach den steuerrechtlichen Bestimmungen
die Entrichtung der Lohnsteuer nach einem Pauschalsteuersatz
möglich ist, wird die pauschale
Lohnsteuer von der Ortsgemeinde getragen. Die
pauschale Lohnsteuer und pauschale Sozialversicherungsbeiträge
werden auf die Aufwandsentschädigung
nicht angerechnet.
§ 9
Aufwandsentschädigung der Beigeordneten
(1) Ehrenamtliche Beigeordnete erhalten für den Fall
der Vertretung des Ortsbürgermeisters eine Aufwandsentschädigung
in Höhe der Aufwandsentschädigung
des Ortsbürgermeisters nach § 12 Abs.
1 Satz 1 KomAEVO. Erfolgt die Vertretung des Ortsbürgermeisters
nicht für die Dauer eines vollen Monats,
so beträgt sie für jeden Tag der Vertretung ein
Dreißigstel des Monatsbetrags der dem Ortsbürgermeister
zustehenden Aufwandsentschädigung. Erfolgt
die Vertretung insgesamt während eines kürzeren
Zeitraums als einen vollen Tag, so beträgt die
Aufwandsentschädigung insgesamt die Hälfte des
Tagessatzes nach Satz 2.
(2) Ehrenamtliche Beigeordnete, die nicht Mitglied
des Verbandsgemeinderates sind, jedoch in Vertretung
des Ortsbürgermeisters an Sitzungen des Verbandsgemeinderates
teilnehmen und denen keine
Aufwandsentschädigung nach den Absätzen 1 gewährt
wird, erhalten für die Teilnahme an diesen Sitzungen
von der Ortsgemeinde eine Aufwandsentschädigung.
Sie beträgt je Sitzung die Hälfte des Tagessatzes
gemäß Absatz 1 Satz 2, mindestens jedoch
13,90 €. Entsprechendes gilt für die Teilnahme
an Besprechungen des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde
mit den Ortsbürgermeistern gemäß
§ 69 Abs. 4 GemO. § 8 Absatz 2 gilt entsprechend.
§ 10
Inkrafttreten
(1) Die Hauptsatzung tritt am Tag nach ihrer öffentlichen
Bekanntmachung in Kraft.
(2) Gleichzeitig tritt die Hauptsatzung vom
10.07.2014 außer Kraft.
Vendersheim, den 26. August 2019
Elfriede Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Gemäß § 24 Abs. 6 der Gemeindeordnung wird darauf
hingewiesen, dass Satzungen, die unter Verletzung
von Verfahrens- oder Formvorschriften dieses
Gesetzes oder auf Grund dieses Gesetzes zustande
gekommen sind, ein Jahr nach der Bekanntgabe als
von Anfang an gültig zustande gekommen gelten.
Dies gilt nicht, wenn
1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der
Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung
oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt
worden sind,
oder
2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde
den Beschluss beanstandet oder
jemand die Verletzung der Verfahrens- oder
Formvorschriften gegenüber der Gemeindeverwaltung
unter Bezeichnung des Sachverhalts,
der die Verletzung begründen soll, schriftlich
geltend gemacht hat.
Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend
gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten
Frist jedermann diese Verletzung geltend
machen.

Gottesdienst am Weinbergsturm

Die Ev. Kirchengemeinde Vendersheim
lädt am Sonntag, 8. September um
11 Uhr zu einem Freiluftgottesdienst
am Weinbergsturm ein. Pfarrerin Winterberg
und Pfarrer Esders-Winterberg
gestalten den Gottesdienst mit musikalischer
Unterstützung der Rhoihessebrass.
Im Anschluss bietet die
Kirchengemeinde Bewirtung mit Bratwurst,
Kartoffelsuppe sowie Kaffee
und Kuchen an. H.E.-W.

    KW 35/2019
Rufbus und Schulbus für Vendersheim

Zu dem neu gestarteten Rufbussystem und der
Schülerbeförderung gibt es neben Lob auch Beanstandungen.
Ich bitte Sie deshalb darum, mir eine Rückmeldungen
darüber zu geben, was noch verbesserungswürdig
ist.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Landfrauen laden ein

Einladung der Landfrauen zu folgenden
Veranstaltungen:
Am Dienstag, 3. September kommt
Frau Stöhr um 19 Uhr mit dem Kochvortrag
„Fleischlos glücklich“ zu uns in
den Dorfgemeinschaftsraum. Für die
Kostproben bitte Glas und Gedeck
mitbringen. Auch wird ein Unkostenbeitrag
erhoben.
Wir gehen wieder nach Wolfsheim auf
die Kerb. Treffpunkt ist am Dienstag,
24. September um 17 Uhr an der ev.
Kirche. Bitte bis 30.08. bei Iris Dexheimer,
Tel. 65666; Dagmar Schreiber, Tel.
5779 oder unter Landfrauen-Vendersheim@
gmx.de anmelden.
Ab 1. Oktober treffen wir uns dienstags
abends um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum
bei Tee und Gebäck zum
Stricken, Häkeln oder Nähen. Wer dazu
Lust oder vielleicht auch neue Ideen
hat, kommt einfach vorbei. Es ist keine
Anmeldung erforderlich. Dag.S.

    KW 34/2019
MGV 1877 Vendersheim

tritt beim Landeschorfest in Mainz auf
Rheinland-Pfalz singt. Und der
MGV Vendersheim singt mit. Rund
5.000 Chöre und Vokalensembles gibt
es in Rheinland-Pfalz. Viele werden
beim Landeschorfest in Mainz auftreten.
Wer das erleben will, kommt am
Samstag, 31. August nach Mainz. Der
MGV 1877 Vendersheim hat an diesem
Tag auch einen großen Auftritt mit dem
großen und dem kleinen Chor in der
wunderschönen Kirche St. Ignatz von
14.40-15.20 Uhr. Also frühzeitig kommen,
denn da wo der MGV auftritt, ist
es meistens sehr schnell voll.
Weitere Informationen zu diesem großartigen
Event finden Sie im Internet
unter www.rlp-singt.de. M.Pt.

    KW 33/2019
Bekanntmachung des Wahlleiters

Auf Grund ihrer Wahl zur Ortsbürgermeisterin der
Ortsgemeinde Vendersheim hat Frau Elfriede
Schmitt-Sieben ihr Mandat im Ortsgemeinderat Vendersheim
nicht angenommen. Gemäß § 45 Kommunalwahlgesetz
wurde - aufgrund der auf ihn entfallenen
Personenstimmen – Herr Dr. Gerhard Kissel,
Gläserpforte 8, 55578 Vendersheim, als Ersatzperson
in den Ortsgemeinderat Vendersheim berufen.
Wörrstadt, den 7. August 2019
Markus Conrad, Wahlleiter

Sitzung des Ortsgemeinderates
Vendersheim

Am Montag, 19. August 2019, findet um 19:30 Uhr
die Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates
Vendersheim im Dorfgemeinschaftsraum, Hauptstraße
41, 55578 Vendersheim, statt.
Tagesordnung:
Öffentlich:
1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41
(1) GemO
3. Verpflichtung der Ratsmitglieder
4. Ernennung der Ortsbürgermeisterin
5. Beratung und Beschlussfassung über die Bekanntmachungsform
in der Ortsgemeinde Vendersheim
6. Beratung und Beschlussfassung über die Einführung
des „papierlosen Sitzungsdienstes“
7. Beratung und Beschlussfassung über die Neufassung
der Hauptsatzung der Ortsgemeinde
Vendersheim
8. Beratung und Beschlussfassung über die Geschäftsordnung
für den Ortsgemeinderat der
Ortsgemeinde Vendersheim
9. Beratung und Beschlussfassung über die Festlegung
der Reihenfolge der allgemeinen Vertretung
der Ortsbürgermeisterin
10. Wahl der Beigeordneten, Ernennung, Vereidigung
und Einführung in das Amt
a) Erste/r Beigeordnete/r
b) weitere/r Beigeordnete/r
11. Beratung und Beschlussfassung über die Entsendung
von Vertretern für den Verwaltungsrat
der Anstalt des öffentlichen Rechts
12. Beratung und Beschlussfassung über die Entsendung
von Vertretern in die Verbandsversammlung
des Zweckverbandes Landraum Wißberg
13. Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Minuten
Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO
zu stellen.

Einladung zum Seniorenausflug

Der diesjährige Seniorenausflug startet am 4. September
2019 um 8.00 Uhr auf dem Platz neben der
ev. Kirche.
Ein kleiner Imbiss auf der Hinfahrt wird die Kondition
für den Tag stärken. Das Reiseziel ist der Kulturpark
Sayn in Bendorf. Auf dem Programm steht ein Besuch
im Schmetterlingsgarten. Zwischen tropischen
Pflanzen und Wasserfällen flattern exotische
Schmetterlinge um die Besucher/innen. Ebenso beeindruckend
ist der Besuch von Schloss Sayn.
Kunstvolle Architekturelemente aus Eisen aus der
benachbarten Sayner Hütte machen das Schloss zu
einem Baudenkmal von nationaler Bedeutung.
Schmetterlingsgarten und Schloss sind barrierefrei.
Nach den vielen Eindrücken gibt es Gelegenheit zu
einer Stärkung in einem Bendorfer Restaurant.
Seite 6 Amtlicher Teil Donnerstag, den 15. August 2019
Wer noch nicht genug gesehen hat, kann mit der
Sayner Hütte eines der schönsten Industriedenkmäler
Europas besichtigen. Ein Spaziergang im
Schlosspark mit seinen seltenen Bäumen oder ein
Cafébesuch könnten den Besuch abrunden. Gegen
16.00 Uhr wird die Rückfahrt angetreten.
Es wird ein Anteil an den Eintrittsgeldern in Höhe von
10,00 Euro pro Person erhoben. Die Anmeldung soll
schriftlich bis zum 24. August 2019 erfolgen. Ich
freue mich auf eine schöne Fahrt mit Ihnen zusammen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

    KW 32/2019
Rufbus verbindet Vendersheim

mit Wörrstadt und Partenheim
Der Landkreis Alzey-Worms hat ab dem 1. August
2019 ein neues Busnetz gestartet.
Die Linie 678 zwischen Vendersheim und Wörrstadt
bzw. Partenheim wird neben den festen Abfahrtterminen
stündlich als Rufbus verkehren.
Das bedeutet für die Fahrgäste, dass sie sich mind.
60 Minuten vor der Abfahrt durch einen Anruf unter
der Telefonnummer 0261-29670388 telefonisch anmelden
müssen.
Der Bus verkehrt an den Wochentagen Montag bis
Freitag.
Erste Fahrtmöglichkeit z.B. nach Wörrstadt/Bahnhof
ist um 6.08 Uhr. Letzte Rückfahrmöglichkeit ab Wörrstadt/
Bahnhof ist um 19.40 Uhr. Weitere Einzelheiten
können unter www.rnn.info/busnetz abgerufen werden.
Die neue Möglichkeit für eine bessere Verkehrsanbindung
für Vendersheim wird allerdings auf Dauer
nur bestehen bleiben, wenn sie auch genutzt wird.
Deshalb wäre es wünschenswert, dass Sie von diesem
Angebot Gebrauch machen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

    KW 31/2019
MGV 1877 Vendersheim e.V., Sommerpause beendet

Auch wenn es draußen noch sehr heiß
ist, die Sommerpause des MGV ist vorbei.
Am Donnerstag, 1. August starten
wir wieder mit der Singstunde wie gewohnt
pünktlich um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftsraum.
Herzlich sind auch alle eingeladen, die
gerne als neues Hobby das Singen in
einem interessanten Chor für sich entdecken
möchten. Kommen Sie gerne
donnerstags um 19 Uhr zur Chorprobe
ins Dorfgemeinschaftshaus am Goldberg
und probieren es aus. Sie sind
herzlich willkommen. K.Bu.

Turmbewirtung der LandFrauen Vendersheim

Zur Turmbewirtung laden Sie die Land-
Frauen am Sonntag, 11. August von
11-17 Uhr herzlich ein. Kommen Sie
und genießen Sie den schönen Ausblick
von unserem Weinbergsturm aus.
Wir verwöhnen Sie mit kleinen Speisen,
guten Weinen oder auch einer
Tasse Kaffee und selbst gebackenen
Kuchen. Die Vendersheimer LandFrauen
freuen sich auf Ihren Besuch.
Dag.S.

KW 30/2019
Ein Baum für die Partnerschaft

Bild "Aktuelle Nachrichten:20190629_Partnerschaft_Baum.jpg"
Foto: Ew.Mü.
Der Partnerschaftsbaum ist gepflanzt -
Bürgermeister Claude Monet, Ortsbürgermeisterin
Elfi Schmitt-Sieben und
die Helfer/innen freuen sich.
20 Jahre Partnerschaft zwischen Vendersheim
und der Gemeinde Bruley in
Lothringen waren der Anlass dafür,
dass sich die Vendersheimer „Partnerschaftler“
mit einem Baum im Gepäck
auf den Weg in die Partnergemeinde
machten.
Wie schon in Vendersheim, wo im Vorjahr
ein Mirabellenbaum aus Bruley gepflanzt
wurde, erinnert nun ein Speierling
in Bruley an das Partnerschaftsjubiläum.
Ein reichhaltiges Programm mit einem
Empfang in einem Keller, einem Johannisfeuer,
einem Besuch des Schlosses
in Luneville, gemeinsamem Essen und
zum Abschluss mit einem Besuch in
einer Mirabellendestillerie sorgten dafür,
dass die Vendersheimer Gäste wieder
zwei erlebnisreiche Tage in Bruley
verbringen konnten.
Elfi Schmitt-Sieben,
Ortsbürgermeisterin



    KW 29/2019




    KW 28/2019
am Vendersheimer Turm

Besuchen Sie am Sonntag, 14. Juli von
11-17 Uhr den Vendersheimer Turm.
Der MGV 1877 heißt Sie herzlich willkommen
bei einem Gläschen Wein und
verschiedenen Leckereien, die wunderschöne
Aussicht über Rheinhessen
zu genießen. M.Pt.




    KW 27/2019


    KW 26/2019
Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim

Am Montag, 19. August 2019, findet um 19:30 Uhr
die Konstituierende Sitzung des Ortsgemeinderates
Vendersheim im Dorfgemeinschaftsraum, Hauptstraße
41, 55578 Vendersheim, statt.
Tagesordnung:
Öffentlich:
1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41
(1) GemO
3. Verpflichtung der Ratsmitglieder
4. Ernennung der Ortsbürgermeisterin
5. Beratung und Beschlussfassung über die Bekanntmachungsform
in der Ortsgemeinde Vendersheim
6. Beratung und Beschlussfassung über die Einführung
des papierlosen Sitzungsdienstes
7. Beratung und Beschlussfassung über die Neufassung
der Hauptsatzung der Ortsgemeinde
Vendersheim
8. Beratung und Beschlussfassung über die Geschäftsordnung
für den Ortsgemeinderat der
Ortsgemeinde Vendersheim
9. Beratung und Beschlussfassung über die Festlegung
der Reihenfolge der allgemeinen Vertretung
der Ortsbürgermeisterin
10. Wahl der Beigeordneten, Ernennung, Vereidigung
und Einführung in das Amt
a) Erste/r Beigeordnete/r
b) weitere/r Beigeordnete/r
11. Beratung und Beschlussfassung über die Entsendung
von Vertretern für den Verwaltungsrat
der Anstalt des öffentlichen Rechts
12. Beratung und Beschlussfassung über die Entsendung
von Vertretern in die Verbandsversammlung
des Zweckverbandes Landraum Wißberg.
13. Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Minuten
Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO
zu stellen.

    TuS 1921 Vendersheim

Übungsleiter/in Kinderturnen gesucht
Der TuS Vendersheim sucht für das
Kinderturnen eine/n zusätzliche/n
Übungsleiter/in ab 16 Jahren. Die
Gruppe besteht aus ca. 10 Kindern im
Alter von 3-6 Jahren. Geturnt wird einmal
pro Woche. Ein Übungsleiterschein
ist nicht erforderlich. Gezahlt
wird das übliche Übungsleiterentgelt.
Bei Interesse bitte den 1. Vorsitzenden
Steffen Quinzler kontaktieren. S.Qi.

  65 Jahre Landfrauen Vendersheim

Ein gut gefüllter Saal mit einem exquisiten Buffet, einer riesigen Kuchenauswahl
sowie einem abwechslungsreichen Programm bildete den würdigen
Rahmen für die Ehrung der Gründungsmitglieder der Vendersheimer Landfrauen.
Neben den ortsansässigen Landfrauen fanden sich am Sonntag auch
Irene Frick vom Vorstand des Landfrauenverbandes Rheinhessen sowie die
Landfrauen-Kreisvorsitzende Ute Balz in der Halle ein, um an der Feierstunde
teilzunehmen und die Ehrungen vorzunehmen.
Der Vorstand war erfreut, dass mit Irma Einsfeld, Lieselotte Fleischmann, Gisela
Möhner sowie Elfriede und Irmgard Thomas fünf der neun verbliebenen
Gründungsmitglieder fit genug waren, um der Festveranstaltung beizuwohnen.
Diese erhielten, ebenso wie Lydia Claß, Margarete Meierhöfer, Hannelore
Rathgeber, Hildegund Tiegs und Inge Wingert für 60 Jahre bei den Landfrauen,
eine Urkunde sowie einen farbenfrohen Blumenstrauß. Die Gründungsmitglieder
Elfriede Hackemer, Hella und Hildegard Horst sowie Maria
Wetzler konnten nicht anwesend sein, erhalten aber vom Vorstand ebenfalls
ihre Auszeichnung. Text/Foto: He.Wi.

    KW 25/2019
Fahrt in die Partnergemeinde Bruley

Zur Vorbesprechung der Fahrt in die Partnergemeinde
Bruley treffen sich alle Mitfahrer/innen am Montag,
dem 24.06.2019, um 19.30 Uhr im Sitzungszimmer
der Verwaltung.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Mitgliederversammlung FÖV der FFW Vendersheim e.V.

Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr
Vendersheim e.V. lädt seine
Mitglieder zur ordentlichen Mitgliederversammlung
am 10. Juli um 19 Uhr
ein. Die Mitgliederversammlung findet
im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr
Vendersheim statt.
Tagesordnung: 1. Begrüßung; 2. Totenehrung;
3. Bericht des Kassenwarts;
4. Bericht der Kassenprüfer; 5. Entlastung
des Vorstandes; 6. Neuwahlen
des Vorstandes; 7. Wahl der Kassenprüfer;
8. Bericht des Wehrführers;
9. Verschiedenes.
Anträge auf Ergänzung sind innerhalb
der satzungsmäßig vorgesehenen Frist
bei dem Vereinsvorsitzenden schriftlich
einzureichen. M.Ez.


    KW 24/2019
Bekanntmachung des Ergebnisses der Wahl des Bürgermeisters
der Ortsgemeinde Vendersheim am 26. Mai 2019

Der Wahlausschuss derOrtsgemeinde Vendersheim
hat in seiner Sitzung am 29.05.2019 das folgende
Wahlergebnis festgestellt:
Bei der Wahl des Ortsbürgermeisters der Ortsgemeinde
Vendersheim am 26.05.2019 waren 477 Personen
wahlberechtigt, davon haben 339 Personen
gewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 71,1 Prozent.
Von den insgesamt 339 Stimmen waren 336 gültig
und 3 ungültig.
Die gültigen Stimmen entfielen auf die Bewerberin
wie folgt:
Schmitt-Sieben, Elfriede
Schmitt-Sieben 284 Ja-Stimmen 84,5 %
52 Nein-Stimmen 15,5 %
Als Bürgermeister ist gewählt: Schmitt-Sieben,
Elfriede
Vendersheim, 05.06.2019
Die Gemeindewahlleiterin


KW 23/2019
Vendersheimer Weinfest-Team nimmt erfolgreich  am VG-Weinfest in Wörrstadt teil


Über 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben  die Vorbereitung, den Ausschank und  die Teilnahme am Festumzug als Vendersheimer Weinfest-Team mit dem Organisator Uwe Claß zusammen erfolgreich umgesetzt und so die Teilnahme von Vendersheim  am VG-Weinfest sichergestellt.
Dafür ein Dankeschön an alle Mitwirkenden und vor allem an Uwe Claß für seinen unermüdlichen Einsatz.
Der von den Landfrauen dekorierte Weinstand wurde auch in diesem Jahr mit der Auszeichnung „Schönster Weinstand“ belohnt.
Alle Mitwirkenden sind zu einem Helferfest am Freitag, dem 07. Juni 2019, um 19.00 Uhr im Weingut Krupp eingeladen.
Dazu sind auch diejenigen eingeladen, die sich dem Weinfest-Team anschließen wollen, zu einem Glas Wein eingeladen.
Bild "Aktuelle Nachrichten:Weinfest2019.jpg"    

  Dank an die Wählerinnen und Wähler

Liebe Vendersheimer Mitbürgerinnen und Mitbürger,
Sie haben mich bei der Kommunalwahl mit 84,5 %
der Stimmen in meinem Amt als Ortsbürgermeisterin
bestätigt. Für dieses Vertrauen möchte ich mich ganz
herzlich bei Ihnen bedanken. Ebenso möchte ich
mich bei all denen bedanken, die mich bisher bei
meiner Tätigkeit in vielfältiger Weise unterstützt haben
und ich hoffe, dass ich auch weiterhin auf Sie
zählen kann.
Ich werde mich mit allen mir zur Verfügung stehenden
Möglichkeiten weiterhin für das Wohl der Gemeinde
und der Bürgerinnen und Bürger einsetzen
und freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit
Ihnen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin



    KW 20/2019
Kanalreinigung und -inspektion

Anfang der Woche haben die für 2019 im Verbandsgemeindegebiet
vorgesehenen turnusmäßigen Kanalinspektionsarbeiten
begonnen. In den Ortsgemeinden
Ensheim, Gabsheim, Spiesheim und Vendersheim
werden alle Haupt- und Anschlusskanäle
im öffentlichen Bereich nach vorheriger Hochdruckreinigung
mit einer Kanal-TV-Kamera untersucht
und der Zustand der Kanäle erfasst.
Die Arbeiten werden von der Entsorgungsbetrieb
Augustin GmbH aus Meppen durchgeführt und dauern
insgesamt voraussichtlich bis Ende Oktober dieses
Jahres an. Auf Grund der zum Teil engen
Straßenverhältnisse insbesondere in den Ortskernen
ist mit kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.
Wir bitten um Verständnis. Bei Fragen oder Problemen
können Sie sich an unseren Mitarbeiter Stefan
Lahnert, Tel. 06732 601-5021, wenden.
Verbandsgemeindewerke
- Eigenbetrieb Abwasser -

Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim

Am Mittwoch, 22. Mai 2019, findet um 19:00 Uhr die
31. Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim im
Sitzungsraum, Gemeindehaus am Goldberg, Hauptstraße
41, 55578 Vendersheim, statt.
Tagesordnung:
Öffentlich:
1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41
(1) GemO
3. Beratung und Beschlussfassung über die Vergabe
von raumakustischen Maßnahmen im Mehrzweckraum
der Kita Rasselbande
4. Beratung und Beschlussfassung über die Neuanschaffung
einer Turmuhranlage an der ev. Kirche
5. Beratung und Beschlussfassung über die Nutzungsgebühr
bei Vermietung der Gemeindehalle
6. Beratung und Beschlussfassung über die Nutzungsgebühr
bei Vermietung des Grillplatzes
7. Beratung und Beschlussfassung zur Bündelausschreibung
des kommunalen Strombedarfs
8. Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Minuten
Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO
zu stellen.
Nichtöffentlich:
9. Beratung und Beschlussfassung über Steuerangelegenheiten
10. Beratung und Beschlussfassung über Bau- und
Grundstücksangelegenheiten
11. Mitteilungen und Anfragen.
Öffentlich:
12. Bekanntgabe der im nichtöffentlichen Teil gefassten
Beschlüsse.

Partnerschaftsfahrt nach Bruley

Vom 29. bis 30. Juni 2019 sind wir in unserer Partnergemeinde
in Bruley eingeladen. Im letzten Jahr
haben wir in Vendersheim das 20-jährige Bestehen
der Partnerschaft gefeiert. Nun hat sich Bruley für
dieses Jahr ein schönes Programm ausgedacht, um
dieses Ereignis noch einmal in Erinnerung zu rufen.
Das Programm finden Sie unter diesem Link: https:
//1drv.ms/w/s!AieO9Ufc9k3JnVf0OCf1xkn0Vwcv.
Es wäre schön, wenn möglichst viele Vendersheimer/
innen, Mitbegründer der Partnerschaft sowie
neue Mitbürger/innen mit nach Bruley reisen würden.
Anmeldungen zur Fahrt sind bei mir während der
Bürostunden oder per E-Mail möglich.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Vendersheimer Landfrauen

20.05.2019, 14.00-17.00 Uhr
Schnupperstunde mit dem iPad
Dorfgemeinschaftsraum


Horst Schreiber erhält Ehrenamtskarte

für 25 Jahre Vorsitz vom MGV
W. Kissel (li.), H. Schreiber (re.)
Unter großem Applaus der Sänger/innen
bekam Horst Schreiber, der Vorsitzende
des MGV Vendersheim, in der
Mitgliederversammlung die Ehrenamtskarte
des Landes Rheinland-Pfalz
verliehen. Anlass dafür ist die mittlerweile
25-jährige Leitung des Vereins.
Vorstandsmitglied Wolfgang Kissel betonte
in seiner Dankrede die Besonderheit
von Horst Schreiber: „25 Jahre
hast Du den Verein tatkräftig und erfolgreich
repräsentiert. Daneben bist
Du ein unschlagbares Multitalent, das
das Motto Einfach machen auch praktisch
lebt. Wir sind froh, dass Du uns
leitest und hoffen, dass Du noch viele
Jahre die Führung wahrnimmst.“
Beeindruckend ist auch die Gesamtlaufbahn
von Horst Schreiber im MGV.
Nach seinem Eintritt im Jahr 1992 wurde
er 1993 in den Vorstand und 1994
bereits zum Vorsitzenden gewählt. Der
damalige Wahlleiter Wolfgang Janson
freute sich darüber, dass er stellvertretend
für die Verbandsgemeinde auch
die Ehrenamtskarte übergeben durfte.
Horst Schreiber wurde vom Verein
noch ein Präsent überreicht und auch
Jürgen Roos für seine 25 Jahre Engagement
im Vorstand gedankt.
Text: He.Wi./Foto: MGV Vendersheim

Kita Rasselbande wird
zur Max-Schrubbel-Kita ausgezeichnet

Am 7. Mai um 10 Uhr war es soweit:
Die Kita Rasselbande wurde in Anwesenheit
des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft
Jugendzahnpflege
Rheinhessen, Dr. Thomas Klippert und
der zuständigen Patenzahnärztin, Dr.
Kirsten Siebert, durch die Mitarbeiterin
der Geschäftsstelle in Mainz, Petra
Mocek, zur Max-Schrubbel-Kita –
Hand in Hand für gesunde Kinderzähne
– ausgezeichnet.
Mit den Erzieherinnen und 􀃊 den 􀃊 Kin-
dern freute sich Frau Schmitt-Sieben,
die Ortsbürgermeisterin, die es sich
nicht nehmen ließ, an diesem besonderen
Tag zur Auszeichnung persönlich
in der Kita dabei zu sein. Relevant
für die Auszeichnung ist das tägliche
Zähneputzen mit den Ganztagskindern
sowie zwei weitere Bausteine aus unserem
Präventionsprogramm.
17 aufgeregte Kinder und ihre Erzieherinnen
erwarteten bereits die AGZ
Rheinhessen. Große Augen machten
die Kleinen über die mitgebrachten
Geschenke. Sie erhielten als dritte Kita
in Rheinhessen für jedes Kind ein
T- Shirt sowie das Maskottchen Max-
Schrubbel als Stofftier. Die Leiterin
Frau Kraus und ihr Team freuten sich
über das Plexiglasschild, welches zukünftig
die Auszeichnung nach außen
sichtbar macht und im Eingangsbereich
angebracht wird.
Die Auszeichnung zur Max-Schrubbel-
Kita würdigt die wichtige Arbeit der Erzieher/
innen sowie der Kita-Leitung in
Sachen Zahngesundheit.
Text: LAGZ e.V./Foto: Mo.K.

    KW 19/2019
Rheinhessischer Pilgertreff

Spanien - Jakobsweg - Küstenweg
Die St. Jakobus-Gesellschaft Rheinland-
Pfalz-Saarland e.V. mit ihrer regionalen
Gruppe Rheinhessen lädt
zum Rheinhessischen Pilgertreff am
Freitag, 10. Mai um 19 Uhr in Vendersheim,
·Hauptstraße 7 im Weingut Janson
ein. Dieser Pilgerweg beginnt an
der Grenze Frankreich/Spanien am
Meer und den Pyrenäen. Begleitet vom
Golf von Biskaya, dem Kantabrischen
Meer, durchquert man das Baskenland,
Kantabrien und Asturien, bevor er
sich in Galicien nach Süden nach
Santiago de Compostela senkt.
In einer Bild-Präsentation zeigt Clemens
Künstle seine Erfahrungen und
Eindrücke. Neben dem Präsentations-
Teil ist der Abend als Gesprächsaustausch-
und Begegnungsmöglichkeit
für Menschen, die bereits gepilgert
sind oder pilgern möchten oder einfach
Interesse am Pilgern haben, gedacht.
Alle sind herzlich willkommen.
A.K.H.



    KW 18/2019
Sachbeschädigungen an öffentlichen Gebäuden

In der Woche vom 14. bis 18. April wurden in Vendersheim
Beschädigungen am Weinbergsturm und
an der Friedhofshalle festgestellt.
Am Weinbergsturm wurde die Glasscheibe an der
Herrentoilette eingeschlagen. Einige Tage später
wurde an der Friedhofshalle die linke Seitenscheibe
am Eingang durch Außeneinwirkung zerstört.
Falls jemand zu den beiden Vorgängen Beobachtungen
gemacht hat, bitte ich um eine Rückmeldung. Es
ist bedauerlich, dass die Zerstörungswut zu Lasten
der Allgemeinheit auch bei uns keine Grenzen kennt.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin




    KW 17/2019
Ablesung der Stromzähler

Im Auftrag der EWR Netz GmbH werden
im Mai in folgenden Gemeinden
der VG Wörrstadt die Stromzähler abgelesen:

Vendersheim
(Franz-Michael Janz, 06732-963643)

Bei Fragen sind die EWR-Ableser unter
den angegebenen Telefonnummern
gerne für Sie da. Als Ihr Energienetzbetreiber
ist die EWR Netz GmbH zuständig
für die Ablesung Ihrer Zähler unabhängig
davon, von welchem Energielieferant
Sie Ihre Energie beziehen. Bitte
unterstützen Sie deshalb die EWRMitarbeiter
und ermöglichen Sie den
problemlosen Zugang zum Zähler. Um
die berufstätigen Kunden anzutreffen,
wird auch in den frühen Abendstunden
sowie am Wochenende abgelesen.
K.Ko.

LandFrauen Vendersheim

27.04.2019, 9.30 Uhr
Frauenfrühstück
Dorfgemeinschaftsraum

    KW 16/2019
Gelungene Einstimmung
auf Ostern

Auch in diesem Jahr haben die Land-
Frauen in Vendersheim den Brunnen
am Wiegehäuschen wunderbar dekoriert.
Vielen Dank für die gelungene Einstimmung
auf Ostern.
Elfi Schmitt-Sieben,
Ortsbürgermeisterin

Aushängung der Dispenser

für Vendersheim und Wolfsheim
Wir planen für Dienstag, 23. April in
Vendersheim und am Samstag,
27. April die Aushängung in der Gemarkung
Wolfsheim. Treffpunkt ist jeweils
um 7.45 Uhr. In Vendersheim ist
der Treffpunkt die Grillhütte und in
Wolfsheim die Maschinenhalle von
Frank Reichert, Hahnheimer Straße 11.
Für Ihr leibliches Wohl wird wieder
bestens gesorgt. Der Lohn wird bei
Mitgliedern nicht bar ausgezahlt, sondern
auf der Jahresendabrechnung für
die Pheromone verrechnet.
Wichtig: Wenn Sie planen zu kommen,
bitte auf jeden Fall vorher anmelden für
Vendersheim bei Oliver Janson, Fax
06732-64137 und für Wolfsheim bei
Frank Reichert, Fax 06701-3133. Wir
möchten vermeiden, dass die Gruppen
zu groß oder zu klein werden. Die
Rückmeldung bitte so schnell wie
möglich faxen. Vielen Dank. O.Js.

    KW 15/2019
Öffentliches Bücherregal

Im Vorraum der Gemeindehalle gibt es ab kommender
Woche ein öffentliches Bücherregal.
Aus diesem Regal können Bücher zur Ausleihe oder
auch endgültig entnommen werden. Gerne können
Sie auch aktuelle Bücher dort zur Weitergabe an andere
Leser/innen abgeben.
Das Bücherregal kann jeweils montags von 18.30 bis
19.30 Uhr oder während der Hallennutzung durch
den Sportverein oder den MGV genutzt werden.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Info

Die Protokolle unserer Ratssitzungen können Sie auf
unserer Homepage unter www.vendersheim.de
nachlesen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Die Mitfahrbank kann genutzt werden

Die Bank steht ja schon etwas länger an ihrem Platz
an der Ecke der Straßen „Gläserpforte“ und „Hauptstraße“.
Jetzt haben die „alten Herren“, die auch die Bank
aufgestellt und ihr ein gutes Fundament gebaut
haben, noch das Wegweiserschild neben der Bank
dazugefügt.
Nach getaner Arbeit wurde gemeinsam auf die Mitfahrerbank,
die hoffentlich eine kleine Verbesserung
unserer schlechten Verkehrsanbindung darstellt,
angestoßen.
Bild "Gemeinde:Mitfahrerbank.jpg"
Wenn Sie nun mit dem Auto aus Vendersheim in
Richtung Wörrstadt oder Partenheim fahren, schauen
Sie bitte noch einmal nach rechts (was Sie wegen
der Vorfahrtsregelung ohnehin tun müssten), ob da
jemand sitzt, der nach einer Mitfahrgelegenheit
sucht.
Ich würde mich freuen, wenn das System der Mitfahrbänke,
die nach und nach in allen Gemeinden
der VG sowie der Stadt Wörrstadt aufgestellt werden,
funktionieren würde.
An der Verbandsgemeindeverwaltung in Wörrstadt
steht bereits ebenfalls eine solche Bank.
Mein besonderer Dank gilt den „alten Herren“ für
ihre tolle Unterstützung.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Generalversammlung des MGV 1877 Vendersheim

Der Vorstand des MGV 1877 Vendersheim
lädt alle seine passiven wie aktiven
Mitglieder zur ordentliche Mitgliedergeneralversammlung
am Donnerstag,
25. April bereits um 19 Uhr im
Dorfgemeinschaftsraum in der Gemeindehalle
am Goldberg, Hauptstraße
14 in Vendersheim ein. Es findet
keine Chorprobe an diesem Abend
statt.
Die Tagesordnung lautet: 1. Begrüßung
und Bericht des 1. Vorsitzenden;
2. Totenehrung; 3. Bericht der Schriftführerin;
4. Bericht des Kassenführers;
5. Entlastung des Vorstandes; 6. Bericht
der Chorleiterin; 7. Beratung und
Beschlussfassung über vorliegende
Anträge; 8. Verschiedenes.
Anträge an die Generalversammlung,
die in die Tagesordnung aufgenommen
werden sollen, sind bis spätestens
8 Tage vor der Generalversammlung
schriftlich beim Vorstand einzureichen.
Der Vorstand würde sich freuen, viele
Mitglieder und Interessierte bei der
diesjährigen Mitgliederversammlung
begrüßen zu können. M.Pt.

Vendersheimer LandFrauen

Die Vendersheimer LandFrauen laden
zu folgenden Terminen ein:
Am Samstag, 27. April um 9.30 Uhr findet
unser Frauenfrühstück im Dorfgemeinschaftsraum
statt. Hierzu sind alle
Mitglieder und interessierte Damen
herzlich eingeladen. Frau Nuß, die
Gleichstellungsbeauftrage des Kreises
Alzey-Worms, kommt mit einem Vortrag
zu uns. Da sie im Sommer in den
wohlverdienten Ruhestand geht, werden
wir sie beim Frauenfrühstück zum
letzten Mal zu Gast haben. Der Unkostenbeitrag
beträgt 6 Euro.
Am 20. Mai von 14-17 Uhr laden wir zu
Schnupperstunden mit dem iPad in
den Dorfgemeinschaftsraum ein. Die
kleinen, leistungsstarken und schicken
Tablet Computer sind auf dem Vormarsch
und werfen allerhand Fragen
auf. Die Schnupperstunden unter Leitung
von Mechthild Wigger, Geschäftsführerin
der Ländlichen Erwachsenenbildung
(Bad Kreuznach), richten sich
an Einsteiger/Innen, vor allem aus der
älteren Generation. Gelernt wird mit
iPads von Apple, die als Schulungsgeräte
zur Verfügung gestellt werden.
Der Teilnahmebetrag beläuft sich auf
10 Euro.
Zu beiden Veranstaltungen bitten wir
um Anmeldung bis zum 18.04. bei Iris
Dexheimer, Tel. 65666 oder Dagmar
Schreiber, Tel. 5779 oder per E-Mail an
landfrauen-vendersheim@gmx.de.
Wir bedanken uns auch ganz herzlich
bei den Damen, die wieder einen wunderschönen
Osterbrunnen gestaltet
haben. Dag.S.

Öffentliche Bekanntmachung

7. Änderung des Flächennutzungsplanes II der VG Wörrstadt, Teilplan Vendersheim (wegen Aufstellung
des Bebauungsplanes Nr. 11.8 „Feuerwehr“ der Ortsgemeinde Vendersheim)
Der Verbandsgemeinderat Wörrstadt hat in seiner Sitzung am 13.12.2018 die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes
II der VG Wörrstadt, Teilplan Vendersheim, gemäß § 2 (1) BauGB (Baugesetzbuch) beschlossen.
Der voraussichtliche Geltungsbereich der Änderung hat eine Größe von ca. 0,35 ha und beinhaltet folgendes
Grundstück in der Gemarkung Vendersheim, Flur 3: Flurstück. 262, teilweise (nördlicher Teil des
Grundstückes - siehe Plan).
Der Beschluss wird hiermit gemäß § 2 (1) BauGB ortsüblich bekannt gemacht.
Begründung: Die Ortsgemeinde Vendersheim hat die Aufstellung des Bebauungsplanes „Feuerwehr“ beschlossen.
Hintergrund ist, dass die Verbandsgemeinde den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses beabsichtigt.
Der Geltungsbereich des Bebauungsplans hat eine Größe von ca. 0,35 ha.
Der Änderungsbereich befindet sich derzeit im bauplanungsrechtlichen Außenbereich im Süden der Ortsgemeinde.
Dieser Teilbereich ist im wirksamen Flächennutzungsplan als Fläche für die Landwirtschaft dargestellt.
Da der Flächennutzungsplan der vorbereitende Bauleitplan ist, ergibt sich die Erforderlichkeit einer
Änderung des Flächennutzungsplanes.
Die Verbandsgemeinde Wörrstadt plant daher den Änderungsbereich
die Darstellung einer Fläche für Gemeindebedarf mit der Zweckbestimmung
„Feuerwehrgerätehaus“
und die Darstellung einer Fläche für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und
Entwicklung von Natur und Landschaft (Planung).
Die 7. Änderung des Flächennutzungsplanes soll im Parallelverfahren
zur Aufstellung des Bebauungsplanes durchgeführt werden.
Frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB und § 4
Abs. 1 BauGB zur 7. Änderung des Flächennutzungsplanes II der VG Wörrstadt, Teilplan Vendersheim
Die Vorentwürfe der Planunterlagen (Planzeichnung, Begründung) liegen in der Zeit
vom 12.04.2019 bis einschließlich 22.05.2019 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt, Technisches Rathaus, Zum Römergrund 5, 55286 Wörrstadt, Raum 509 im EG, während der Dienststunden:
montags 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
dienstags 7.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
mittwochs 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
donnerstags 8.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 19.00 Uhr
freitags 8.30 bis 12.00 Uhr
zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.
Stellungnahmen zum Vorentwurf können in dieser Zeit an gleicher Stelle schriftlich oder zur Niederschrift
abgegeben werden, wobei nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über
die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben können.
Die frühzeitige Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung gem. § 3 (1) BauGB und § 4 (1) BauGB wird hiermit
ortsüblich bekannt gemacht.
Wörrstadt, den 11. April 2019
Markus Conrad, Bürgermeister

Weingut Familie Janson als „Urlaubshof des Jahres 2019“ ausgezeichnet

Bild "Aktuelle Nachrichten:Janson2019.jpg"
v.l.n.r.: Jutta Janson, Wolfgang Janson, Ursula Janson mit Tochter, Oliver
Janson, Staatssekretärin Daniela Schmitt, Georg Heinrich Nehrbass, Esther
Dahm, 1. Vors. Naturlaub e.V., Christine Laub, 2. Vors. Naturlaub e.V.
Am Mittwoch, 3. April, wurde das Weingut der Familie Janson durch Staatssekretärin
Daniela Schmitt und Norbert Schindler, Präsident der Landwirtschaftskammer,
als Urlaubshof des Jahres 2019 ausgezeichnet. Oliver Janson
nahm als Betriebsleiter die Auszeichnung entgegen.
Georg-Heinrich Nehrbass gratulierte als 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde
Wörrstadt der Familie Janson und überbrachte Grüße sowie Glückwünsche
von Bürgermeister Markus Conrad. Nehrbass: „Vor 6 Jahren haben
wir als Verbandsgemeinde das Thema Tourismus zu einem unserer Schwerpunktthemen
gemacht und die Tourismus GmbH gegründet. Doch haben
Sie, liebe Familie Janson, wie auch einige andere Betriebe in Vendersheim,
sehr viel früher die Zeichen der Zeit erkannt. Sie haben ihre Ausrichtung neben
der Weinvermarktung auch auf den Tourismus hin geändert und 1990 ein
Gästehaus gebaut und eine Straußwirtschaft eröffnet.“ Der Beigeordnete betonte,
dass die Verbandsgemeinde froh sei, mit der Ortsgemeinde Vendersheim
eine touristische Vorzeigegemeinde mit Leuchtturmfunktion zu haben.
Text: F.Z./I.K./Foto: G.H.N.

KW 14/2019


KW 13/2019

Bekanntmachung über die erste Sitzung der Wahlausschüsse Die erste Sitzung der Wahlausschüsse für die Wahl
zum Ortsgemeinderat und für die Bürgermeisterwahl
findet am 10. April 2019, 19.30 Uhr, im Dorfgemeinschaftsraum,
Hauptstr. 41, 55578 Vendersheim,
statt. Die Wahlausschüsse haben über die
eingereichten Wahlvorschläge zu beschließen. Die
Sitzung ist öffentlich.
Zu den Sitzungen des Wahlausschusses sind die
Vertrauenspersonen der Wahlvorschläge eingeladen.
Vertrauenspersonen können nicht Beisitzer im Wahlausschuss
sein.
Einreichungsfrist der Wahlvorschläge
Die Einreichungsfrist für Wahlvorschläge für die Wahl
zum Ortsgemeinderat und für die Bürgermeisterwahl
läuft am Montag, dem 8. April 2019, 18.00 Uhr, ab.
Die Gemeindeverwaltung Vendersheim ist an diesem
Tag zwischen 17.00 und 18.00 Uhr erreichbar.
Die Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt, Zum
Römergrund 2-6, 55286 Wörrstadt, Abteilung Wah -
len, ist an diesem Tag ebenfalls bis 18.00 Uhr besetzt
(2. OG, Zimmer 328).
Vendersheim, 28. März 2019
Elfi Schmitt-Sieben
Wahlleiterin Ortsgemeinderatswahl
Hilde Wetzler
Wahlleiterin Bürgermeisterwahl

Wie soll unsere Landschaft und Dorfumgebung aussehen?

Auf diese Frage werden viele von uns eine eindeutige
Meinung haben: so, dass man sich wohlfühlen
kann. Und dazu gehört es, dass kein Müll in der
Landschaft herumliegt.
Leider gibt es aber auch Menschen, die das nicht so
sehen oder handhaben.
Es ist nicht nachvollziehbar, dass in Tüten verpackter
Hundekot u. a. neben dem vom Kindergarten oft
besuchten Kinderwingert und auf dem Tisch am
Weinbergsturm abgestellt wird.
Ebenso unverständlich ist es, wenn an vielen Stellen
– am Turm, in den Weinbergen, am Straßenrand und
an Wegen – Plastikmüll, Verpackungen und Flaschen
herumliegen. Es sollte möglich sein, den mitgebrachten
Verpackungsmüll auch wieder mitzunehmen.
Hier bitte ich die Winzer, auch ihre Mitarbeiter um eine
Mitnahme der Essensverpackungen anzuhalten.
Es ist ausdrücklich nicht erlaubt, Bauschutt und Fliesen
in den Feldwegen zu entsorgen.
Und es gibt andere Möglichkeiten als den Platz
neben den Kleidercontainern am Friedhof, um nicht
mehr benötigten Hausmüll zu entsorgen. Dafür gibt
es Mülltonnen in jedem Haushalt.
Meine ausdrückliche Bitte an Sie ist deshalb, dass
jeder seinen Müll oder Bauschutt so entsorgt, dass
er damit nicht seine Mitmenschen oder die Landschaft
belastet.
Für Rückmeldungen über illegale Müllentsorgungen
können Sie sich, auf Wunsch vertraulich, gerne an
mich oder die VG Wörrstadt wenden.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Termine am Vendersheimer Weinbergsturm

Auch im Jahr 2019 können Sie an verschiedenen Terminen
am Vendersheimer Weinbergsturm einkehren
und bei leckeren Weinen und verschiedenen Speisen
den Blick in die Landschaft genießen.
Die vorgesehenen Termine schon mal zum Vormerken:
29. Mai 2019 Vendersheimer Weinstrand der Winzer
des Weinkostwerks Vendersheim
14.07. 2019 Bewirtung durch den MVG Vendersheim
11.08.2019 Bewirtung durch die LandFrauen Vendersheim
08.09.2019 Bewirtung durch die ev. Kirche Vendersheim
13.10.2019 Bewirtung durch den Partnerschaftsausschuss
Vendersheim
Am 1. Mai 2019 bewirtet die Vendersheimer Feuerwehr
wie alle Jahre ihre Gäste am Platz neben der ev.
Kirche.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

KW 12/2019



KW 11/2019
Sitzung des Ausschusses für Tourismus und Kultur

Am Montag, 18. März 2019, findet um 19:30 Uhr die
gemeinsame Sitzung des Ausschusses für Tourismus
und Kultur (13.) und des Partnerschaftsausschusses
(9.) im Dorfgemeinschaftsraum, Hauptstraße
41, 55578 Vendersheim statt.
Tagesordnung:
Öffentlich:
1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41
(1) GemO
3. Planung Kerb 2019
4. Turmbewirtung 2019
5. Ur-Rhein-Projekt
6. Ideen für Projekte betr. Partnerschaft mit Bruley
7. Informationen
8. Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Minuten
Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO
zu stellen.

Mitgliederversammlung TuS 1921 Vendersheim e.V.

Am Freitag, 29. März um 19.30 Uhr findet
im Sitzungssaal der Gemeindehalle
die ordentliche Mitgliederversammlung
des TuS 1921 Vendersheim statt. Hierzu
laden wir alle Mitglieder des Vereins
ein.
Tagesordnung: 1. Bestellung eines
Schriftführers; 2. Begrüßung und Bericht
des Ersten Vorsitzenden; 3. Totenehrung;
4. Bericht des Schriftführers
und der Abteilungsleiter; 5. Bericht
des Kassenwartes; 6. Bericht der Kassenprüfer;
7. Entlastung des Vorstandes;
8. Anträge; 9. Verschiedenes.
Wir freuen uns, möglichst viele Mitglieder
begrüßen zu dürfen. S.Qi

KW 10/2019

Einladung zur öffentlichen Wahlberechtigtenversammlung

Gemäß dem Kommunalwahlgesetz (KWG) Rheinland-
Pfalz sind alle Wahlberechtigten der Gemeinde
Vendersheim zur öffentlichen Wahlberechtigtenversammlung
am Freitag, dem 15. März 2019, um
19.30 Uhr in den Dorfgemeinschaftsraum, Hauptstraße
41 in 55578 Vendersheim ganz herzlich eingeladen.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Aufstellung
und Wahl der Bewerber für eine Wählerliste für
den Ortsgemeinderat für die am 26. Mai 2019 stattfindende
Gemeinderatswahl.
Elfi Schmitt-Sieben

Standfestigkeitsprüfung Grabmale 2019 auf den Friedhöfen
der VG Wörrstadt

Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes
(BGH) müssen die Friedhofsträger im Rahmen ihrer
Verkehrssicherungspflicht zumindest einmal im Jahr
die Standfestigkeit der Grabmale überprüfen lassen.
Frost, Regen, Senkungen und Einwirkungen von
Wurzelwerk können die Standsicherheit von Grabmalen
erheblich beeinträchtigen, ohne dass für den
Laien sichtbare Schäden entstehen.
Durch die regelmäßige Prüfung der Standsicherheit
wird gewährleistet, dass auf den Friedhöfen keine
Gefährdung von Personen durch lose Grabsteine
ausgeht und somit Unfälle verhindert werden.
Die Termine für die diesjährige Überprüfung der
Standsicherheit finden Sie hier:

Freitag, 15. März 2019
Friedhof Vendersheim 10:45 Uhr

Bitte beachten Sie, dass an den einzelnen Tagen nur
die Anfangszeit auf dem jeweils ersten Friedhof feststeht.
Die weiteren Anfangszeiten können sich aufgrund
der auf den vorherigen Friedhöfen vorgefundenen
Verhältnisse geringfügig ändern.

KW 09/2019


KW 08/2019

Gutes tun mit gebrauchten Schuhen

Jedes Jahr werden in Deutschland ca.
600 Mio. Schuhe weggeworfen.
Die Alt-Schuhsammlung von SHUUZ
und Kolping Recycling gibt die gesammelten
Schuhe an Menschen weiter,
die sich keine neuen Schuhe leisten
können.
Der Erlös aus dieser Aktion wird an
den Förderverein der Kita Rasselbande
des Vendersheimer Kindergartens
gehen.
Sie haben also bei einer Schuhspende
an SHUUZ im Gegensatz zu einer Entsorgung
im Altkleidercontainer die Gewissheit,
dass der Erlös unmittelbar
unserem Kindergarten zu Gute kommt.
Schuhspenden können entweder in
der Kita Rasselbande oder in der Gemeindehalle
während der Bürostunden
jeweils Montags von 18.30-19.30 Uhr
und während der Übungszeiten des
Sportvereins und des MGV abgegeben
werden.
Für die Sammlung geeignet sind tragfähige
Schuhe jeder Art. Ein Sammelbehälter
ist im Eingangsbereich der
Gemeindehalle aufgestellt.
Elfi Schmitt-Sieben,
Ortsbürgermeisterin

KW 07/2019
Heckenrückschnitt an Privatgrundstücken

Bis zum 28. Februar 2019 endet die Heckenrückschnittperiode.
Hecken und Bäume, die in den öffentlichen Straßenraum,
auf Gehwege oder auf Wirtschaftswege hineinragen,
sollen bis zu diesem Zeitpunkt zurückgeschnitten
sein.
Falls es dazu Rückfragen gibt, können Sie sich gerne
an mich wenden.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Generalversammlung Bauern- u. Winzerverein Vendersheim

Die Generalversammlung des Bauern und
Winzervereins Vendersheim findet
am 19. März um 19.30 Uhr im Hofgut
Donnersberg statt. Hierzu ist herzlich
eingeladen. O.Js.

Keine Kinderfastnacht wegen der Winterferien

Leider findet in diesem Jahr keine Kinderfastnacht in
Vendersheim statt, weil sich viele Helfer und auch
Kinder in Urlaub befinden.
Vielleicht finden wir für das nächste Jahr eine andere
Lösung, damit die daheimgebliebenen Kinder
trotzdem Fastnacht feiern können.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

KW 06/2019
90. Geburtstag in Vendersheim

Am 1. Februar feierte Georg Hackemer seinen 90. Geburtstag. „Große
Sprünge kann man in diesem Alter nicht mehr machen“, schmunzelt der Jubilar,
„aber man kann sich an vielen kleinen Dingen erfreuen.“ Ein liebevoll
gestaltetes Album vom 70. Geburtstag macht die Runde, darin zahlreiche
Fotos aus Kindheit und Jugend. Neben Familie, Freunden und Nachbarn
gratulierten auch Ortsbürgermeisterin Elfi Schmitt-Sieben und Bürgermeister
der Verbandsgemeinde Markus Conrad. Zur Familie von Georg Hackemer
gehören zwei Töchter, fünf Enkel und neun Urenkel. Die Landwirtschaft prägte
das Leben des Jubilars, aber es blieb auch immer Zeit für Gesangverein,
Kirchenchor und die Feuerwehr. Text/Foto: RG

KW 05/2019
Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim

Am Mittwoch, 6. Februar 2019, findet um 19:30 Uhr
die 30. Sitzung des Ortsgemeinderates Vendersheim
im Sitzungsraum, Gemeindehaus am Goldberg,
Hauptstraße 41, 55578 Vendersheim statt.
Tagesordnung:
Öffentlich:
1. Begrüßung
2. Bestellung eines/r Schriftführers/in gemäß § 41
(1) GemO
3. Beratung und Beschlussfassung über die Annahme
von Spenden, Sponsorenleistungen und/oder
Schenkungen
4. Beratung und Beschlussfassung über die Zustimmung
zur 4. Änderung des Flächennutzungsplanes
II der VG Wörrstadt, Teilplan Gabsheim
(Bereich „Auf dem Horn“)
5. Beratung und Beschlussfassung über die Aufstellung
eines Bebauungsplanes für den neuen
Standort eines Feuerwehrgerätehauses
a) Aufstellungsbeschluss
b) Name des Bebauungsplanes
c) Auftragsvergabe
6. Mitteilungen und Anfragen.
Im Anschluss haben die Zuhörer/innen bis zu 15 Minuten
Gelegenheit, Fragen gemäß § 16a der GemO
zu stellen.
Nichtöffentlich:
7. Beratung und Beschlussfassung über Bau- und
Grundstücksangelegenheiten
8. Beratung und Beschlussfassung über Personalangelegenheiten
9. Mitteilungen und Anfragen.
Öffentlich:
10. Bekanntgabe der im nichtöffentlichen Teil gefassten
Beschlüsse.

Bekanntmachung über die Einreichung von Wahlvorschlägen
für die Wahl des Gemeinderats sowie für die Wahl der
Bürgermeisterin / des Bürgermeisters

Ergänzend zur Bekanntmachung des Landrats vom
22.01.2019 über die Einreichung von Wahlvorschlägen
für die Kommunalwahlen wird Folgendes bekannt
gegeben:
I.
Bei der am 26. Mai 2019 stattfindenden Wahl des
Gemeinderats Vendersheim sind 12 Ratsmitglieder
zu wählen.
II.
Die Gemeinde ist für die Wahl des Gemeinderats in
keine Wahlbereiche eingeteilt.
III.
In einem Wahlvorschlag für die Wahl des Gemeinderats
dürfen höchstens 24 Bewerberinnen und Bewerber,
für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters
nur eine Bewerberin oder ein Bewerber benannt
werden. Für die Wahl des Gemeinderats kann
dieselbe Bewerberin oder derselbe Bewerber bis zu
dreimal aufgeführt werden. Der Wahlvorschlag muss
von mindestens 25 zum Gemeinderat wahlberechtigten
Personen unterzeichnet sein (Unterstützungsunterschriften).
Die Wahlvorschläge bedürfen keiner Unterstützungsunterschriften,
soweit die Wahlvorschlagsträger
nach § 16 Abs. 3 oder § 62 Abs. 3 Satz 2 KWG davon
befreit sind. Die Unterzeichnung durch die Bewerberinnen
und Bewerber selbst ist unzulässig. Für
jede Wahl darf jeweils nur ein Wahlvorschlag unterschrieben
werden.
IV.
Die Parteien und Wählergruppen sind allein verantwortlich,
dass die Unterstützungsunterschriften
rechtzeitig geleistet werden. Unterstützungsunterschriften
können mit dem Wahlvorschlag oder auf
gesonderten amtlichen Formblättern geleistet werden.
Nach Ablauf der Einreichungsfrist (Abschnitt V)
können Unterstützungsunterschriften nicht mehr geleistet
werden.
V.
Die vollständig unterzeichneten und mit den erforderlichen
Anlagen versehenen Wahlvorschläge sollen
möglichst frühzeitig eingereicht werden.
Wahlvorschläge für die Wahl des Gemeinderats sind
beim Gemeindewahlleiter in 55578 Vendersheim,
Hauptstr. 41, Gemeindebüro, oder bei der Verbandsgemeindeverwaltung
Wörrstadt in 55286 Wörrstadt,
Zum Römergrund 2-6, Zimmer 228, einzureichen.
Wahlvorschläge für die Wahl der Bürgermeisterin/
des Bürgermeisters sind beim Wahlleiter für die
Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters in
55578 Vendersheim, Hauptstr. 41, Gemeindebüro,
oder bei der Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt
in 55286 Wörrstadt, Zum Römergrund 2-6,
Zimmer 228, einzureichen.
Die Einreichungsfrist läuft am Montag, dem 8. April
2019, 18.00 Uhr, ab.
VI.
Die Verbindung der Wahlvorschläge verschiedener
Parteien und Wählergruppen muss dem Gemeindewahlleiter
gegenüber spätestens
am Freitag, dem 3. Mai 2019, 18.00 Uhr,
schriftlich durch die Vertrauensperson der jeweiligen
Wahlvorschläge erklärt werden. Der Listenverbindung
muss die Mehrheit der Unterzeichner der einzelnen
Wahlvorschläge schriftlich zustimmen; bei
Wahlvorschlägen nach § 16 Abs. 3 KWG genügt die
schriftliche Zustimmung der Vertrauenspersonen.
Vendersheim, den 31. Januar 2019
Gemeindewahlleiter/in

KW 04/2019
„Mache dich auf, werde Licht“

Gottesdienst zum silbernen Ordinationsjubiläum
von Pfrin. Winterberg
„Mache dich auf, werde Licht“ ist das
Thema der Ordinationspredigt von
1993, das Pfarrerin Sylvia Winterberg
in diesem Festgottesdienst erneut aufgreift.
Jesus wurde in unsere Welt geboren,
um bei allen Tiefen und Höhen
ein gutes Leben zu ermöglichen. Ein
Leben, das uns in Balance mit anderen,
Natur und Umwelt hält und so
selbst zum Licht werden lässt. Pfarrerin
Winterberg freut sich so ihr 25. Ordinationsjubiläum
mit ihren Gemeinden
Vendersheim und Partenheim am
27. Januar um 13.30 Uhr in der ev. Kirche
Vendersheim zu feiern. Der Gottesdienst
wird vom Ev. Kirchenchor
Jugenheim-Partenheim stimmungsvoll
mitgestaltet. Im Anschluss findet ein
kleiner Sektempfang statt.
Die gebürtige Wiesbadenerin Sylvia
Winterberg studierte ev. Theologie in
Mainz, Frankfurt, Kassel und Marburg.
Nach dem Examen absolvierte sie das
Vikariat im theologischen Seminar Herborn
und der Ev. Kirchengemeinde
Bischofsheim. Der ersten Pfarrstelle an
der Katherinenkirche zu Oppenheim
folgte der Dienst an der Burgkirche
Ingelheim und seit diesem Jahrtausend
in den Kirchengemeinden Partenheim
und Vendersheim. Seit 2013 versieht
sie zusätzlichen den Dienst als
Krankenhausseelsorgerin am Krankenhaus
Ingelheim. Pfarrerin Winterberg
ist verheiratet und hat zwei erwachsene
Töchter. H.E.-W

„Mache dich auf,
werde Licht“
Gottesdienst zum silbernen Ordinationsjubiläum
von Pfrin. Winterberg
„Mache dich auf, werde Licht“ ist das
Thema der Ordinationspredigt von
1993, das Pfarrerin Sylvia Winterberg
in diesem Festgottesdienst erneut aufgreift.
Jesus wurde in unsere Welt geboren,
um bei allen Tiefen und Höhen
ein gutes Leben zu ermöglichen. Ein
Leben, das uns in Balance mit anderen,
Natur und Umwelt hält und so
selbst zum Licht werden lässt. Pfarrerin
Winterberg freut sich so ihr 25. Ordinationsjubiläum
mit ihren Gemeinden
Vendersheim und Partenheim am
27. Januar um 13.30 Uhr in der ev. Kirche
Vendersheim zu feiern. Der Gottesdienst
wird vom Ev. Kirchenchor
Jugenheim-Partenheim stimmungsvoll
mitgestaltet. Im Anschluss findet ein
kleiner Sektempfang statt.
Die gebürtige Wiesbadenerin Sylvia
Winterberg studierte ev. Theologie in
Mainz, Frankfurt, Kassel und Marburg.
Nach dem Examen absolvierte sie das
Vikariat im theologischen Seminar Herborn
und der Ev. Kirchengemeinde
Bischofsheim. Der ersten Pfarrstelle an
der Katherinenkirche zu Oppenheim
folgte der Dienst an der Burgkirche
Ingelheim und seit diesem Jahrtausend
in den Kirchengemeinden Partenheim
und Vendersheim. Seit 2013 versieht
sie zusätzlichen den Dienst als
Krankenhausseelsorgerin am Krankenhaus
Ingelheim. Pfarrerin Winterberg
ist verheiratet und hat zwei erwachsene
Töchter. H.E.-W

KW 03/2019
Erfolgreiche Sternsinger in Vendersheim

15 Sternsinger haben zusammen mit Ihren Betreuern in Vendersheim den stolzen Betrag von 1.269,31 € gesammelt.
Den Sternsingern, ihren Betreuerinnen und natürlich auch den Spendern dafür ein herzliches Dankeschön.
Das Geld wird für behinderte Kinder in Peru eingesetzt werden.
Elfi Schmitt-Sieben
Ortsbürgermeisterin

Stellenausschreibung

Die Ortsgemeinde Vendersheim sucht für den Einsatz
in ihrer Kindertagesstätte Rasselbande
eine/n Erzieherin/Erzieher mit Berufserfahrung.
Wir sind eine eingruppige Einrichtung mit Kindern im
Alter von 2-6 Jahren. Die Stelle ist zum nächstmöglichen
Zeitpunkt zu besetzen. Die wöchentliche
Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden an 3 Tagen in der
Woche und ist unbefristet.
Haben Sie eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieherin/
Erzieher, berufliche Erfahrung, viel Geduld
und Freude bei der Arbeit sowie Spaß mit Kindern,
sind teamorientiert und kreativ in der pädagogischen
Arbeit? Dann bieten wir Ihnen eine anspruchsvolle
interessante und vielseitige Tätigkeit.
Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen
des TVöD SuE.
Ihre schriftliche Bewerbung bitten wir - zusammen
mit den üblichen Unterlagen - zeitnah an die Ortsgemeinde
Vendersheim, Frau Ortsbürgermeisterin Elfi
Schmitt-Sieben, Hauptstraße 41, 55578 Vendersheim,
zu richten. Bei Fragen können Sie sich an Frau
Kraus unter 06732-2774637 wenden.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Ein Sommer am Ur-Rhein –
ein geologisches Projekt

Vor rund 10 Mio. Jahren floss dort, wo jetzt Vendersheim
liegt, der Ur-Rhein. Am Mittwoch, dem 23. Januar
2019 um 18.00 Uhr, werden Herr Dr. Kuhn und
Herr Dr. Dreher vom geologischen Landesinstitut im
Dorfgemeinschaftsraum in der Gemeindehalle
Vendersheim einen kurzen geologischen Vortrag
über die Entstehung der Dinotheriensande sowie den
Ur-Rhein im Allgemeinen halten.
Danach sollen Ideen für die geplante Veranstaltungsreihe
„Was ist Heimat? – Ein Sommer am Ur-Rhein“
gesammelt werden.
Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger
recht herzlich eingeladen.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin

Mitgliederversammlung Förderverein Kita Rasselbande e.V.

Am Montag, 21. Januar um 19.30 Uhr
findet im Sitzungssaal der Gemeindehalle
die ordentliche Mitgliederversammlung
des Fördervereins Kita Rasselbande
Vendersheim statt. Hierzu laden
wir alle Mitglieder des Vereins ein.
Tagesordnung: 1. Bestellung eines
Schriftführers; 2. Begrüßung und Bericht
des 1. Vorsitzenden; 3. Bericht
des Schriftführers; 4. Bericht des Kassenwartes;
5. Bericht der Kassenprüfer;
6. Entlastung des Vorstandes;
7. Verschiedenes.
Wir freuen uns, möglichst viele Mitglieder
begrüßen zu dürfen. Falls Sie Interesse
haben unsere kleine Kita zu unterstützen,
erreichen Sie uns unter
foerdervereinrasselbande@gmx.de.

Gottesdienst und Neujahrsempfang
der Ev. Kirchengemeinden Partenheim und Vendersheim

Um das neue Jahr gemeinsam beginnen
zu können, laden wir Sie zu dem
Gottesdienst und Neujahrsempfang
mit anschließendem Umtrunk der
Ev. Kirchengemeinden am Sonntag,
20. Januar um 17 Uhr in die ev. Kirche
in Partenheim recht herzlich ein. Der
Gottesdienst wird mitgestaltet durch
die Teilnahme des ev. Kirchenchores
Jugenheim/Partenheim, dem Schulchor
der Grundschule Partenheim,
dem Gesangverein 1883 Partenheim
und dem MGV Vendersheim. Die Kollekte
des Gottesdienstes ist für die Finanzierung
der Restaurierung unserer
Orgel bestimmt. Ho.Ru

KW 02/2019
Vendersheimer Landfrauen

Einladung zu Veranstaltungen
Am Samstag, 12. Januar begrüßen wir
Sie gerne zur Veranstaltung „Vendersheimer
Turmglühen“ ab 16 Uhr, an der
sich auch die Landfrauen beteiligen.
Mit Musik, Speisen und Getränken
werden wir den Turm zum Glühen
bringen.
Am Mittwoch, 23. Januar kommt Frau
Dauth um 19 Uhr mit dem Kochvortrag
„Äpfel und Birnen – das Gute liegt so
nah“ zu uns in den Dorfgemeinschaftsraum.
Sie gibt uns Tipps für eine ernährungsbewusste
und moderne Nahrungsgestaltung
und bringt außergewöhnliche
Rezepte und natürlich Kostproben
mit. Wer sich hierfür noch nicht
angemeldet hat, kann dies noch bis
zum 15.01. bei Iris Dexheimer, Tel.
65666 oder Dagmar Schreiber, Tel.
5779 oder per E-Mail an landfrauenvendersheim@
gmx.de tun. Es wird ein
Unkostenbeitrag von 4,50 Euro erhoben.
Bringen Sie bitte ein Kaffeegedeck,
Besteck und ein Glas mit.
Wir möchten auch nochmals an die
Abgabe des Anmeldezettels für den
Ausflug nach Heilbronn oder eine
Halbtagesfahrt erinnern, damit wir planen
können. Wir verlängern den Abgabetermin
bis zum 31.01.
Wir freuen uns, wenn Sie viele Veranstaltungen
von uns besuchen. Dag.S.

KW 01/2019
Die Sternsinger kommen

Am 5. Januar 2019 ab 10.00 Uhr werden auch in diesem
Jahr die Sternsinger wieder durch Vendersheim
ziehen und um eine Spende bitten. Sie hoffen, dass
sie in möglichst vielen Häusern ihren Segensspruch
anbringen können.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin
Die Sternsinger kommen
Am 5. Januar 2019 ab 10.00 Uhr werden auch in diesem
Jahr die Sternsinger wieder durch Vendersheim
ziehen und um eine Spende bitten. Sie hoffen, dass
sie in möglichst vielen Häusern ihren Segensspruch
anbringen können.
Elfi Schmitt-Sieben, Ortsbürgermeisterin